+
In Warngau starben bei einem Zugunglück 1975 43 Menschen.

Vor 40 Jahren starben 43 Menschen

Zugunglück weckt Erinnerungen an Warngauer Katastrophe 

  • schließen

Holzkirchen/Warngau - Bei vielen Menschen im Landkreis Miesbach weckt das Zugunglück vom Dienstagmorgen in Bad Aibling schreckliche Erinnerungen: 1975 geschah in Warngau eine ähnliche Katastrophe.

An einem Sommertag im Juni 1975 krachten zwei Züge bei Warngau frontal ineinander. 43 Menschen starben bei dem schrecklichen Unglück, über 125 Reisende erlitten schwerste Verletzungen. Es war ein Zugunglück, dessen Ausmaß heute noch erschreckt. Die Toten wurden damals in der Allerheiligen-Kirche in Warngau aufgebahrt - um den Angehörigen eine Identifizierung zu ermöglichen.

An diesem Faschingsdienstag 2016 fühlen sich viele Menschen im Landkreis Miesbach schmerzlich an dieses Unglück erinnert. Am frühen Morgen sind bei Bad Aibling zwei Meridian-Züge ineinandergefahren. Die vorläufige Bilanz des schlimmen Unfalls: Neun Tote und wohl rund 110 Verletzte. Noch werden zwei Menschen vermisst. Die Ursache ist momentan noch völlig unklar

Das Warngauer Unglück galt zu seiner Zeit als das schwerste Zugunglück Deutschlands. 1998 änderte sich das: In Eschede entgleiste ein ICE und riss 101 Menschen in den Tod.

Bleiben Sie in unserem Live-Ticker vom Donnerstag nach dem Zugunglück von Bad Aibling auf dem Laufenden. Hier können Sie die Ereignisse vom Aschermittwoch nach dem Zugunglück von Bad Aibling noch einmal nachlesen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
Jeweils sechs Schüler der Gymnasien Miesbach und Tegernsee haben ihr Abitur mit Glanz und Gloria abgeschlossen und einen Notenschnitt von 1,0 bis 1,4 erreicht.
Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
SPD warnt vor Szenario: Agatharied wird an Investoren verkauft
Immer mehr Kommunal-Politiker betonen vehement: Das Kreiskrankenhaus muss in kommunaler Hand bleiben und darf nicht verkauft werden. Zuletzt auch die SPD bei ihrer …
SPD warnt vor Szenario: Agatharied wird an Investoren verkauft
Ein Sportzentrum neben Bergham? Nicht mit uns
In Bergham formiert sich breiter Widerstand gegen die Pläne des Otterfinger Gemeinderats, das neue Sportzentrum unmittelbar westlich des Ortsrands zu platzieren.
Ein Sportzentrum neben Bergham? Nicht mit uns
Tempo 10 für die Kinder? Valley entscheidet gegen Eltern
Wie weit soll eine Gemeinde gehen, um spielende Kinder zu schützen? Der Gemeinderat lehnte den Antrag von den Familien am Hoffeld auf 10 km/h ab. Die Eltern verstehen …
Tempo 10 für die Kinder? Valley entscheidet gegen Eltern

Kommentare