Unfall in Warngau

Mopedfahrer stürzt vor Audi 

  • schließen

Warngau - Glück im Unglück hatte ein 17-jähriger Schüler aus Warngau, der am Dienstag (8. Dezember) mit seinem Moped stürzte und beinahe von einem Auto überrollt worden wäre.

Laut Polizei stand am Dienstag in der Früh ein ungewohntes Hindernis in der Bahnhofstraße. Ein 61-jähriger Mann aus Kolbermoor hatte einen Anhänger so neben der Fahrbahn abgestellt, dass der Hänger etwa einen Meter in die Fahrspur ragte.

Gegen 7 Uhr näherte sich der 17-jährige Schüler auf seiner KTM dem abgestellten Anhänger, um in Richtung Sufferloh vorbeizufahren. In der Dunkelheit der morgendlichen Stunde und weil laut Polizei eine Absicherung des Hängers fehlte, schätzte der Mopedfahrer den Seitenabstand falsch ein und prallte gegen das Hindernis.

Durch den Aufprall schleuderte die Maschine auf die Gegenspur. Der 17-Jährige stürzte und landete dabei direkt vor dem Audi eines 57-jährigen Dietramszellers. Gottlob war der Mann langsam unterwegs: Er konnte den Audi rechtzeitig abbremsen, ohne den Gestürzten zu überrollen. Der Schüler verletzte sich nur leicht an der Hand.

Das Moped rutschte allerdings unter den Wagen des Dietramszellers; es wurde rundum beschädigt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 4000 Euro, die Reparaturen am Audi dürften etwa 5000 Euro kosten. Am Anhänger entstanden Dellen und Kratzer in Höhe von 500 Euro. (avh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Holzkirchnerin (48) überschlägt sich in ihrem BMW
Warngau - Glatte Straßen und ein kurzer Moment der Unachtsamkeit: Diese Kombi hatte für eine Holzkirchnerin und ihren BMW auf der B 318 schlimme Folgen...
Holzkirchnerin (48) überschlägt sich in ihrem BMW

Kommentare