+

Polizei stoppt 30-Jährige

Audifahrerin rast durch Nebel

  • schließen

Weyarn - Es war dunkel, über der Mangfallbrücke zog Nebel auf. Das hinderte am Donnerstag (20.40 Uhr) eine Irschenbergerin (30) aber nicht daran, auf dem Weg zu einer Weihnachtsfeier kräftigst auf der A 8 auf die Tube zu drücken.

Eine Zivilstreife der Autobahnpolizei stoppte die Audifahrerin auf Höhe Weyarn. Maximal 100 km/h hätte sie fahren dürfen, tatsächlich war sie laut Polizei mit mindestens 165 km/h unterwegs. Die Frau erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von mehreren hundert Euro, ein zweimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg.

Richtig aufs Gas gedrückt hat auch ein BMW-Fahrer (50) aus Grünwald. Er passierte am Donnerstag gegen 20.30 Uhr zunächst brav den stationären Blitzer am Irschenberg, ließ dann aber den Wagen rollen. Bei erlaubten 100 km/h wurde der Mann mit knapp über 150 km/h von einer Streife der Autobahnpolizei Holzkirchen erwischt.

Ebenfalls am Donnerstagabend war eine 45-jährige Holzkirchnerin in einen Unfall vor einer Autobahn-Baustelle bei Brunnthal verwickelt. Ihr Porsche stieß mit einem Lkw zusammen. Schaden am Porsche: 15 000 Euro. Verletzt wurde niemand. (avh)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Turbulenter Frühlingsfest-Auftakt für Polizei
Von einem „turbulenten Frühlingsfest-Auftakt“ spricht die Polizei in ihrem Bericht. Nachdem der Einzug bis auf kürzere Regenschauer ohne Störungen abgelaufen war, hätten …
Turbulenter Frühlingsfest-Auftakt für Polizei
3c bekommt doch noch eine Lehrerin
Gute Nachrichten aus der Klasse 3c an der Holzkirchner Grundschule 1 an der Baumgartenstraße: Die 25 Kinder bekommen bis Schuljahresende noch eine eigene Klassenlehrerin.
3c bekommt doch noch eine Lehrerin
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Ein Leben ohne Auto war für Josef Nürnberger (93) lange Zeit undenkbar. Vor einem Jahr hat der Miesbacher die Schlüssel an den Nagel gehängt - und sein Fahrzeug …
Darum hat Josef Nürnberger (93) sein Auto hergeschenkt
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich
Vor Kurzem legte eine Rentnerin (76) eine Chaosfahrt quer durch Miesbach hin. Seitdem wird das Thema intensiv diskutiert. Unsere Recherche endet mit einem …
Unsere Zahlen belegen: Senioren am Steuer sind gefährlich

Kommentare