+
An beiden Autos entstand Totalschaden. Die 16-Jährige wurde eingeklemmt, zwei weitere Personen verletzt.

Hubschrauber kommt nach Kollision

16-Jährige eingeklemmt und schwer verletzt

  • schließen

Mittenkirchen – Eine 16-Jährige aus dem Raum Nürnberg ist am Sonntag bei einem Unfall in Mittenkirchen (Gemeinde Weyarn) im Auto eingeklemmt und schwer verletzt worden.

Leichte Verletzungen trugen indessen ein 51-Jähriger, ebenfalls aus dem Raum Nürnberg, sowie ein 59-Jähriger aus Feldkirchen-Westerham davon. Der Gesamtschaden liegt bei 45 000 Euro. 

Wie die Polizei Holzkirchen auf Anfrage berichtet, war der 51-jährige Verursacher mit seinem VW Passat gegen 15.20 Uhr auf der Kreisstraße 20 von Fentbach kommend unterwegs. Als er nach links Richtung Sonderdilching abbiegen wollte, übersah er einen entgegenkommenden VW-Bus, an dessen Steuer der Mann aus Feldkirchen-Westerham saß. Die beiden Autos kollidierten, die 16-jährige Beifahrerin im VW Passat wurde dabei eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden, bevor sie per Hubschrauber in die Klinik nach Murnau kam. Sie erlitt nach ersten Erkenntnissen eine Beckenfraktur sowie ein Politrauma. Die beiden Fahrer kamen leicht verletzt ins Krankenhaus. 

Vor Ort packten die Feuerwehren aus Weyarn, Feldkirchen-Westerham und Miesbacher Land mit an. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, der am VW Passat beträgt etwa 25 000 Euro, der am VW-Bus gut 20 000 Euro. Sie mussten abgeschleppt werden. Die Kreisstraße war in dem Bereich für knapp 45 Minuten komplett gesperrt. Zu großen Stauungen kam es laut Polizei jedoch nicht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Es regnet und regnet im ganzen Landkreis Miesbach. Die Flussläufe sind schon merklich angeschwollen. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass die Pegel weiter …
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Nach Brand: Oberland-Realschule öffnet wieder
Die Schüler der Realschule in Holzkirchen müssen vor den Sommerferien doch noch mal zum Unterricht. Die Schule wird nach dem Brand wieder geöffnet. Allerdings …
Nach Brand: Oberland-Realschule öffnet wieder
Mobilitätskonzept: Ergebnis für Hartpenning sorgt für Zoff
Was hat die Gemeinde beim Orts- und Mobilitätskonzept bereits umgesetzt? Der Gemeinderat bekam nun einen Zwischenstandsbericht. 
Mobilitätskonzept: Ergebnis für Hartpenning sorgt für Zoff
Fuchs fraß totes Schaf an
Endlich ist das Rätsel gelöst: Das tote Schaf bei Otterfing wurde von einem Fuchs angefressen. Allerdings erst, nachdem es schon tot war. 
Fuchs fraß totes Schaf an

Kommentare