Auf der A8 bei Weyarn ist ein BMW komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr war mit gut 30 Kräften im Einsatz.
+
Auf der A8 bei Weyarn ist ein BMW komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr war mit gut 30 Kräften im Einsatz.

Behinderungen bei Weyarn

Flammen schlagen aus Motorraum: BMW brennt auf A8 komplett aus - mehrere Kilometer Stau

Für Stau auf der A8 in Richtung Salzburg sorgt gerade ein Pkw-Brand kurz vor Weyarn. Die Unfallstelle ist zwar geräumt, der Stau aus Richtung Holzkirchen löst sich aber nur langsam auf.

Update 14.30 Uhr: Die Autobahnpolizei Holzkirchen teilt mit: Die Unfall-/Brandstelle ist geräumt, der Verkehr fließt wieder auf allen drei Fahrstreifen - zwar noch zäh, aber es läuft. 

Als Ursache für den Brand wird ein technisches Problem vermutet. Der Schaden beläuft sich auf circa 10.000 Euro. An der Brandstelle wurde der Asphalt auf etwa 20 Quadratmetern beschädigt.

Das berichtete die Autobahnpolizei Holzkirchen am Freitag um 13.54 Uhr:

Gegen 13 Uhr lenkte ein 72-jähriger Münchner seinen BMW auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg. Kurz vor der Anschlussstelle Weyarn kamen aus dem Motorraum plötzlich Flammen heraus. Er konnte seinen Pkw noch auf den Standstreifen lenken und sein Fahrzeug unverletzt verlassen. Kurze Zeit später stand der BMW in Flammen.

Flammen schlagen aus Motorraum: BMW gerät auf A8 bei Weyarn in Brand

Die Feuerwehren aus Holzkirchen und Otterfing wurden alarmiert und waren auch sehr schnell am Brandort. Aufgrund der starken Rauchentwicklung und der ungünstigen Windrichtung musste die Autobahn in Fahrtrichtung Salzburg für kurze Zeit voll gesperrt werden.

Stau auf A8 bei Weyarn: BMW ausgebrannt

Aktuell läuft der Verkehr auf dem linken und mittleren Fahrstreifen an der Brandstelle vorbei. Es bildete sich ein Rückstau von etwa acht Kilometern, der sich nur langsam wieder abbaut. Die Autobahnmeisterei ist ebenfalls vor Ort und begutachtet die Brandstelle im Hinblick auch eventuelle Schäden der Asphaltdecke.

mm

Immer aktuell: Hier finden Sie alle Baustellen und damit verbundene Sperrungen auf den Straßen, Wegen und Schienen im Landkreis Miesbach im News-Ticker.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nach Zusammenstoß: Rennradler (76) holt sich blutige Nase   
Rennradler leben zurzeit gefährlich, die Unfälle häufen sich. Am Dienstag (30. Juni) erwischte es bei Kleinschwaig (Gemeinde Valley) einen 76-jährigen Ebersberger.  
Nach Zusammenstoß: Rennradler (76) holt sich blutige Nase   
Mehrwertsteuersenkung im Landkreis: „Autos werden deutlich billiger“
Die Mehrwertsteuersenkung soll die Wirtschaft ankurbeln. Das Autohaus Steingraber rechnet für Juli tatsächlich mit mehr Nachfrage - aber nicht nur wegen der …
Mehrwertsteuersenkung im Landkreis: „Autos werden deutlich billiger“
Lieferwagen fährt Radler um - schwerverletzt
Bei Otterfing hat ein Lieferwagen einen Rennradler umgefahren. Dieser musste schwerverletzt ins Krankenhaus. Brisant: Der Autofahrer hatte keinen gültigen Führerschein.
Lieferwagen fährt Radler um - schwerverletzt
Verbesserte Tempo-30-Zone: Kampf gegen den Schleichweg
Das Areal an der Baumgartenstraße nutzen Autos als Schleichweg, wenn es sich auf der Tölzer Straße staut. Jetzt soll eine Optimierung der Tempo-30-Zone helfen.
Verbesserte Tempo-30-Zone: Kampf gegen den Schleichweg

Kommentare