Autobahnpolizei stoppt 49-Jährige

Vollrausch: Betrunkene schlingert über Autobahn 

  • schließen

Eine Betrunkene schlingerte am Freitag von Miesbach nach Irschenberg. Irgendwie schaffte es die 49-Jährige sogar auf die Autobahn. Es grenzt an ein Wunder, dass sie keinen Unfall baute.    

Weyarn - In extremen Schlangenlinien, so meldeten es andere Autofahrer der Polizei, kurvte die 49-jährige Frau aus dem Landkreis Miesbach am Freitagnachmittag auf der B 472 von Miesbach nach Irschenberg. Mehrmals wäre der Wagen der Frau beinahe in den Gegenverkehr gekracht.

Trotz ihres Vollrauschs schaffte es die Frau, in Irschenberg auf die Autobahn in Richtung München einzufahren. Auch auf der Autobahn war es der Frau laut Polizei nicht mehr möglich, die Spur zu halten. Andere Verkehrsteilnehmer blockten schließlich den Verkehr nach hinten ab, um Unfälle zu vermeiden.

Eine Streife der Autobahnpolizei  gelang es schließlich gegen 17.15 Uhr, das Auto der Frau am Parkplatz Seehamer See anzuhalten. Nach Angaben der Beamten war die 49-Jährige derart betrunken, dass  sie nicht mehr in der Lage war, aus eigener Kraft auszusteigen. Polizisten halfen ihr aus dem Auto, auf dem Weg zum Streifenwagen musste sie gestützt werden.

Nicht mal ein Alkotest war möglich. Eine Ärztin nahm der Betrunkenen schließlich Blut ab und untersuchte die Frau. Der Befund lässt laut Polizei auf eine erhebliche Alkoholbeeinflussung schließen.

Der Führerschein der Dame wurde an Ort und Stelle beschlagnahmt. Freiwillig wollte sie ihn nicht aushändigen, die Beamten mussten die Herausgabe des Führerscheins amtlich durchsetzen. Gegen die Frau aus Miesbach wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Leonhardifahrt in Warngau: Wallfahrer müssen sich warm anziehen
Die Wetteraussichten für Sonntag sind alles andere als rosig. Echte Wallfahrer schreckt das nicht ab. Bis zu 45 Gespanne werden beim Leonhardiritt in Warngau erwartet.
Leonhardifahrt in Warngau: Wallfahrer müssen sich warm anziehen
Hundesteuer soll kräftig steigen
Einen Vierbeiner zu halten, wird in Holzkirchen ab 2019 wohl teurer werden. Die Hundesteuer soll steigen, von 50 auf 70 Euro. Kämmerer Dominik Wendlinger reagiert mit …
Hundesteuer soll kräftig steigen
Holzkirchen, was bewegt dich?
Abgesehen von Zugezogenen, die gegen Kuhglocken klagen, Stau und BOB-Chaos - was interessiert den Holzkirchner eigentlich? Wir machen uns auf die Suche nach der neuen …
Holzkirchen, was bewegt dich?
Gesperrte Straßen in der Region: Rund um Holzkirchen Bahnübergänge bis November gesperrt
Hier finden Sie immer aktuell alle Sperren und Baustellen auf den Straßen, Wegen und Schienen im Landkreis Miesbach im News-Ticker. 
Gesperrte Straßen in der Region: Rund um Holzkirchen Bahnübergänge bis November gesperrt

Kommentare