+
Der Radler wollte betrunken nach Hause fahren und stürzte. Hier ein Symbolbild. 

Er lag bewusstlos auf der Straße

Betrunkener Radler stürzt

Weyarn - Ein betrunkener Radfahrer (45) ist am späten Samstagabend in Weyarn gestürzt und hat sich dabei erheblich verletzt. Ob er seinen Führerschein behalten wird, entscheidet nun der Richter.

Wie die Polizei Holzkirchen berichtet, staunte ein 23-jähriger Valleyer nicht schlecht, als er gegen 23 Uhr mit seinem Pkw in die Seidinger Straße in Weyarn einfuhr. Denn dort sah er plötzlich vor sich auf der Straße eine Person mit Fahrrad liegen, die sich nicht mehr rührte. Die Person hatte erhebliche Verletzungen im Gesichtsbereich und lag bereits mehrere Minuten bewusstlos auf der Fahrbahn. 

Der Ersthelfer reagierte sofort und alarmierte den Notruf. Die Polizei musste schließlich feststellen, dass der Fahrradfahrer, ein Weyarner, mit seinem Fahrrad unter erheblichem Alkoholeinfluss nach Hause fahren wollte. Im Krankenhaus Agatharied wurde eine Blutentnahme angeordnet. Den Radler erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr. (mar)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jetzt geht’s um echte Integration: Valley macht‘s vor
Die Aufgabe der Asylhelfer auch in der Gemeinde Valley hat sich verändert. Denn inzwischen sind sie Valleyer Bürger. Der Helferkreis will sich neu aufstellen.
Jetzt geht’s um echte Integration: Valley macht‘s vor
Zwei Ruhestandspfarrer feiern 50 und 60 Jahre Priester-Dasein
Sie sind zwei alte Hasen im Geschäft: Der Holzkirchner Pfarrer Erhard Wachinger feiert sein Goldenes Priesterjubiläum, Kollege Pfarrer Hermann Streber sogar sein …
Zwei Ruhestandspfarrer feiern 50 und 60 Jahre Priester-Dasein
Lindern die Bodenwellen den Krieg in der Schönlohstraße?
Seit der Sperrung der Rosenheimerstraße feinden sich Autofahrer und Anwohner in der Schönlohstraße an. Jetzt hat die Gemeinde Bodenwellen verlegt. Ist der Krieg damit …
Lindern die Bodenwellen den Krieg in der Schönlohstraße?
Die amerikanischen Freunde sind wieder da
20 amerikanische Studenten der Universität Kansas sind am Donnerstagabend in Holzkirchen angekommen. Der Musikzug Holzkirchen begrüßte die Gäste mit bayerischer Musik.
Die amerikanischen Freunde sind wieder da

Kommentare