+
Die Feuerwehr musste bei einem Feuer auf der Autobahn zum Glück nicht eingreifen. (Symbolbild)

Kilometerlanger Stau

Brand auf der A8: Mini kracht in Porsche und fängt Feuer

  • schließen

Ein Münchner ist auf der A8 mit seinem Mini auf einen Porsche aufgefahren - der Mini fing Feuer. Ein unbeteiligter Autofahrer verhinderte wohl Schlimmeres. 

Weyarn - Feuer gefangen hat der Motorraum eines Mini am Freitagnachmittag auf der A8 in Richtung Salzburg nach einem Auffahrunfall im Reiseverkehr. Ein unbeteiligter Autofahrer verhinderte wohl einen größeren Brand.

Ursache des Feuers war ein Unfall mit einem Porsche. Laut Polizei fuhr der Mini-Fahrer, ein 27-jähriger Münchner, gegen 16.30 Uhr im dichten Pendler- und Reiseverkehr bei leichtem Regen auf den Porsche eines Thüringers auf. Offenbar hatte der Münchner übersehen, dass der Thüringer verkehrsbedingt fast bis zum Stillstand abbremsen musste.

Ausgerechnet an Heiligabend: Zusammenstoß bei Ausweichmanöver zwischen Weyarn und Miesbach.

Münchner erleidet Schock

Durch den Aufprall fing der Motorraum des Mini Feuer, „welches jedoch durch den beherzten Griff eines anderen Verkehrsteilnehmers gelöscht werden konnte“, schreibt die Polizei. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr rauchte es nur noch leicht.

Glückliches Ende: Vermisster Haushamer taucht bei Föching wieder auf.

Die Freiwillige Feuerwehr Holzkirchen kontrollierte den Mini auf weitere Brandherde, reinigte die Fahrbahn und sicherte die Unfallstelle. Zur weiteren Absicherung war die Autobahnmeisterei Holzkirchen vor Ort. Das Paar aus Thüringen überstand den Unfall ohne Verletzungen, der Münchner erlitt allerdings einen Schock. Das Bayerische Rote Kreuz betreute den 27-Jährigen. 

Polizei bekommt erst nichts mit: Mann stürzt aus fahrendem Auto und verletzt sich schwer.

Kilometerlanger Stau in Richtung Salzburg

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Schaden beträgt rund 15.000 Euro. Während die Beteiligten den Unfall ohne größere Schäden überstanden, bekamen auch die weiteren Autofahrer auf der Autobahn die Folgen zu spüren. In dessen Folge entwickelte sich in Richtung ein kilometerlanger Stau bis hinter die Anschlussstelle Holzkirchen.

+++ Großeinsatz südlich von München aktuell: Eine Unfallserie auf der A8 Höhe Brunnthal löst aktuell einen großen Stau im Reiseverkehr aus.

Zu einer Sperrung auf der A8 bei Holzkirchen kam es außerdem, nachdem ein Sattelzug auf einen Lkw auffuhr. Einer der Fahrer hatte nicht mehr bremsen können.

Ein Unfall hat auf der A8 zu einem Verkehrschaos geführt. Größtes Problem: Lkw- und Autofahrer blockierten die Rettungsgasse, Einsatzkräfte mussten zu Fuß zur Unfallstelle.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Erster Toter - Aber erstmals weniger Infizierte
Der Landkreis Miesbach steht wegen des Coronavirus weitgehend still. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Erster Toter - Aber erstmals weniger Infizierte
Corona-Service im Landkreis Miesbach: Lieferservice von Restaurants und mehr - alles auf einer Karte
Viele Menschen benötigen Hilfe in der aktuellen Corona-Krise im Tegernseer Tal, in der Region Holzkirchen und im Schlierach- und Leitzachtal. Viel Menschen wollen …
Corona-Service im Landkreis Miesbach: Lieferservice von Restaurants und mehr - alles auf einer Karte
Acht Jahre Strampeln im Gegenwind: Radl-Beauftragter zieht Bilanz
Acht Jahre lang strampelte er sich ab: Hartmut Romanski war der erste „Beauftragte für den Fuß- und Radverkehr“ der Marktgemeinde. Der 78-Jährige hat viel bewegt im Ort, …
Acht Jahre Strampeln im Gegenwind: Radl-Beauftragter zieht Bilanz
Von wegen Gewinnspiel: Ältere Holzkirchnerin hat Betrüger am Telefon
Schon wieder haben Telefonbetrüger ihr Glück in Holzkirchen versucht. Diesmal wollten sie einer älteren Frau weismachen, sie hätte bei einem Gewinnspiel gewonnen. 
Von wegen Gewinnspiel: Ältere Holzkirchnerin hat Betrüger am Telefon

Kommentare