Heftige Unwetter wüten in Bayern: Mehrere Orte unter Wasser - dramatische Rettungsaktion für weggespülte Autofahrer

Heftige Unwetter wüten in Bayern: Mehrere Orte unter Wasser - dramatische Rettungsaktion für weggespülte Autofahrer
+
Verletzt wurde laut Polizei niemand. 

8500 Euro Schaden nach Unfall

Bruckmühler kollidiert mit betrunkenem Toyotafahrer

  • Marlene Kadach
    vonMarlene Kadach
    schließen

Gekracht hat es am Dienstag auf der Staatsstraße 2873 in Weyarn. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Gesamtschaden beträgt rund 8500 Euro.

Laut Polizei war ein Trostberger (30) mit seinem grauen Peugeot gegen 18.15 Uhr von Weyarn nach Mittenkirchen unterwegs. In die Gegenrichtung fuhr derweil ein Bruckmühler (43) mit einem Toyota. Auf Höhe der Autobahnauffahrt bog der Trostberger nach links ab, um auf die A 8 zu gelangen. Dabei übersah er den Bruckmühler und stieß mit seiner Fahrzeugfront gegen den Toyota. 

Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Weyarn reinigte die Straße, entfernte Kühlflüssigkeit. Die Polizei stellte fest, dass der Trostberger getrunken hatte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens unter Alkoholeinfluss.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Jugendbeauftragte in Weyarn: Doppelspitze will breites Angebot
Lange war der Posten des Jugendbeauftragten vakant - jetzt teilt sich ein Duo die Aufgabe. Die beiden haben einiges vor, damit mehr geboten ist im Ort.
Neue Jugendbeauftragte in Weyarn: Doppelspitze will breites Angebot
Aus Garage: Teures Mountainbike gestohlen
Ein hochwertiges Mountainbike ist aus einer Garage in Holzkirchen verschwunden. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf circa 2100 Euro.
Aus Garage: Teures Mountainbike gestohlen
Unbekannter zerkratzt zwei Autos
Zwei in Oberwarngau geparkte Autos zerkratzt hat ein bislang Unbekannter am Samstag. Der Gesamtschaden liegt bei 3500 Euro.
Unbekannter zerkratzt zwei Autos
5G: Telekom muss in Wettlkam selber suchen
In Wettlkam (Gemeinde Otterfing) will die Telekom eine Mobilfunk-Sendeanlage errichten, die auch den umstrittenen Standard 5G bedient. Die Gemeinde wird bei der …
5G: Telekom muss in Wettlkam selber suchen

Kommentare