Grillparty
+
Grillpartys sind im öffentlichen Raum aktuell nicht erlaubt (Symbolbild).

Holzkirchner Polizei erwischt Bruckmühler am Leitzachufer

Familie grillt trotz Corona-Verbots: Jetzt droht eine Geldstrafe

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Am Ufer der Leitzach machte es sich eine Familie aus Bruckmühl jetzt gemütlich und warf den Grill an. Dann kam die Polizei vorbei - und schrieb eine Anzeige.

Esterndorf – Grillen an einem lauschigen Platzerl am Wasser – das lassen die aktuellen Corona-Beschränkungen nicht zu. Am Samstag (1. August) gegen 12.30 Uhr entdeckte eine Streife der Holzkirchner Polizei ein Grillfeuer an der Leitzach unweit von Esterndorf (Gemeinde Weyarn). Dort am Flussufer hatte sich eine fünfköpfige Familie aus Bruckmühl niedergelassen und einen Gasgrill angeworfen.

Die Polizei musste das Vergnügen trüben. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, wurde die Bruckmühler Familie belehrt, dass Feiern und Grillen auf öffentlichen Plätzen und Anlagen derzeit coronabedingt untersagt ist. Dabei spielt die Anzahl der beteiligten Personen keine Rolle. Zudem ist jetzt im Sommer die Brandgefahr zu groß, um in idyllischer Natur Feuer zu machen.

Polizei leitet Ordnungswidrigkeiten-Verfahren ein

Die Bruckmühler stellten daraufhin das Grillen ein. Für die Familie wird der Grillausflug an die Leitzach aber voraussichtlich noch Folgen haben: Gegen alle Beteiligte leitete die Holzkirchner Polizei Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

In diesem Zusammenhang betont die Polizei, dass im Zuge der Corona-Pandemie erlassenen Vorschriften einzuhalten sind. Es ist erlaubt, sich in Parkanlagen, an Seen, Flüssen und Kanälen zu sonnen. Verboten dagegen ist, auf öffentlichen Plätzen und Anlagen zu feiern oder zu grillen. Im privaten Garten indes ist Grillen wiederum gestattet.

Auf Privatgrundstücken gibt es derzeit keine Personenbeschränkung

Bei Zusammenkünften auf privat genutzten Grundstücken gilt keine Beschränkung auf einen festen Personenkreis oder eine zahlenmäßige Beschränkung, stattdessen soll dort die Personenzahl unter Berücksichtigung der allgemeinen Grundsätze (Mindestabstand) begrenzt werden.

Spielplätze unter freiem Himmel sind für Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen geöffnet. Die begleitenden Erwachsenen sind gehalten, wo immer möglich auf ausreichenden Abstand der Kinder zu achten.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Emotionaler Abschied von zwei langjährigen Seelsorgern
Emotionaler Abschied von zwei langjährigen Seelsorgern
Landwirt (67) unter herabstürzender Maissilage verschüttet
Landwirt (67) unter herabstürzender Maissilage verschüttet
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Keine Verschärfung der Maßnahmen
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Keine Verschärfung der Maßnahmen