Kehrtwende nach Scheuers Bußgeld-Verschärfung: Neue Regeln vorerst wieder ausgesetzt

Kehrtwende nach Scheuers Bußgeld-Verschärfung: Neue Regeln vorerst wieder ausgesetzt
Feuerwehr Weyarn
+
In Mannschaftsstärke vor der Garage: die Feuerwehr Weyarn löschte den Brand an der Münchner Straße.

40 Einsatzkräfte vor Ort

Feuer in Weyarn: Auto setzt Doppelgarage in Brand - Hoher Sachschaden

Feuer gefangen hat am Sonntagnachmittag ein in einer Doppelgarage in Weyarn geparktes Auto. 40 Einsatzkräfte rückten an, um Flammen und Rauch zu bekämpfen.

Weyarn – Feuer gefangen hat am Sonntagnachmittag ein in einer Doppelgarage in Weyarn geparktes Auto. 40 Einsatzkräfte rückten an, um Flammen und Rauch zu bekämpfen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist aber beträchtlich.

Wie die Polizeiinspektion Holzkirchen berichtet, ging gegen 15.30 Uhr ein Notruf über einen Garagenbrand an der Münchner Straße in Weyarn ein. Die Feuerwehren Weyarn und Feldkirchen-Westerham sowie die Polizei Holzkirchen rückten mit insgesamt 40 Kräften aus. Als sie an dem Anwesen ankamen, stellten sie fest, dass der in der Doppelgarage parkende Pkw einer 37-jährigen Weyarnerin das Feuer verursacht hatte. Durch das schnelle Eingreifen konnten die Feuerwehrler das brennende Fahrzeug löschen und so ein mögliches Ausbreiten der Flammen verhindern.

Durch den Brand wurden keine Personen verletzt. Das Auto erlitt einen wirtschaftlichen Totalschaden, die Doppelgarage Rußschäden. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 15 000 Euro. Warum das Fahrzeug in Brand geraten ist, steht bislang noch nicht fest. 

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bruckmühler kollidiert mit betrunkenem Toyotafahrer
Gekracht hat es am Dienstag auf der Staatsstraße 2873 in Weyarn. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Gesamtschaden beträgt rund 8500 Euro.
Bruckmühler kollidiert mit betrunkenem Toyotafahrer
Münchner kommt mit Motorrad von Straße ab und überschlägt sich - Unfall endet tödlich
Ein 80-jähriger Münchner ist am Mittwochmittag mit seinem Motorrad an der B13 zwischen Holzkirchen und Großhartpenning tödlich verunglückt.
Münchner kommt mit Motorrad von Straße ab und überschlägt sich - Unfall endet tödlich
AELF-Chef: „Kleine Veränderungen sind zu erwarten“
Die Staatsregierung ordnet die Landwirtschaftsverwaltung. Laut Behördenleiter Rolf Oehler sind kleine Änderungen auch am AELF Holzkirchen denkbar. 
AELF-Chef: „Kleine Veränderungen sind zu erwarten“
Crystal Meth: Drogenfahrt endet in Holzkirchen
Einen 31-Jährigen, der unter Drogeneinfluss Auto fuhr, hat die Polizei am Dienstag in Holzkirchen gestoppt. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben.
Crystal Meth: Drogenfahrt endet in Holzkirchen

Kommentare