+
Zwei Mobilkräne stehen am Thalhamer Salzsilo , dessen Stützen wegen eines Herstellungsfehlers erneuert werden müssen. Erst dann kann es die geplante Last von bis zu 780 Tonnen Salz tragen. 

Bei Thalham

Herstellungsfehler: Salzsilo muss erneuert werden

  • schließen

Das Salzsilo bei Thalham ist erst  vergangenes Jahr gebaut worden. Jetzt allerdings muss der Hersteller nachbessern. Das Landratsamt Miesbach erklärt, warum.

Thalham – Zwei Mobilkräne und eine Hebebühne stehen derzeit am Thalhamer Salzsilo. Noch bis zum heutigen Mittwoch erneuern Handwerker die vier Hauptstützen des Silos, das erst im vergangenen Jahr für 320 000 Euro errichtet worden war. „Die Stützen waren vom Hersteller nicht so konzipiert, wie wir es erwartet hatten“, erklärt Birger Nemitz, Pressesprecher des Miesbacher Landratsamtes, das für das Salzsilo zuständig ist. Sie seien zu schmal dimensioniert gewesen und könnten daher nur 400 bis 450 Tonnen Salz fassen.

Das sei zwar selbst im zurückliegenden Winter mit seinen massiven Schneefällen ausreichend gewesen, „aber wir wollen eine zusätzliche Sicherheitsreserve anlegen und Vorratshaltung betreiben“, sagt Nemitz. „Damit wir Salz dann einkaufen können, wenn es billig ist.“ Sobald die Stützen erneuert sind, kann das Silo die ursprünglich geplanten 720 bis 780 Tonnen Salz fassen. Die Kosten für die Erneuerung trägt laut Nemitz der Hersteller.

Das Silo hat – abgesehen von seinem Inhalt – ein Eigengewicht von 46 Tonnen. Um die gesamte Last sicher zu tragen, ist eine elf mal elf Meter große und ein Meter tiefe Platte in den Boden eingelassen. 19 Tonnen Stahl mussten zur Sicherung des 24 Meter hohen Silos verbaut werden. Für den Kreisbauhof ist das Silo mit seinem Durchmesser von 7,50 Metern eine enorme Arbeitserleichterung. Statt mit Lader und Fließband können die Winterdienstfahrzeuge einfach unter das Silo fahren und werden direkt befüllt. 

Lesen Sie auch: Ein Silo für den Winterdienst

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasserlage entspannt sich - Aktuelle Prognosen und Bilder aus dem Landkreis Miesbach  
Die Pegel von Tegernsee und Schliersee sowie ihrer Zu- und Abflüsse haben ihren Zenit hinter sich und sinken. Auch die Wetterlage entspannt sich zusehends.
Hochwasserlage entspannt sich - Aktuelle Prognosen und Bilder aus dem Landkreis Miesbach  
Nächtliche Vollsperrung auf der A8 wird um einen Tag verschoben
Die angekündigte Vollsperrung auf der A8 zwischen Irschenberg und Weyarn in der Nacht auf Mittwoch wird um einen Tag verschoben. Grund ist das Wetter.
Nächtliche Vollsperrung auf der A8 wird um einen Tag verschoben
Auf der Autobahn: Baum fällt auf Sattelzug
Schock für einen 47-jährigen Ungarn: Während er auf der A8 fährt, fällt ein Baum auf seinen Lkw. 
Auf der Autobahn: Baum fällt auf Sattelzug
Amphibienschutz: Alarmierende Zustände
Das Amphibien-Schutzprojekt des Bund Naturschutz Holzkirchen hat dieses Jahr nur knapp 2000 Kröten und Frösche über die Straße gebracht – halb so viele wie vor zwei …
Amphibienschutz: Alarmierende Zustände

Kommentare