„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden

„Land unter“ - Gewitterfront rollt über Deutschland - Autofahrerin muss aus Geröllmassen gerettet werden
+
Anschi Hacklinger freut sich, dass zumindest zwei Veranstaltungen stattfinden können.

Coronavirus

Heuer nur ein einziger Weyarner Kleinkunsttag

Aus den Weyarner Kleinkunsttagen wird heuer ein Kleinkunsttag. Immerhin zwei Veranstaltungen können trotz Corona stattfinden.

Weyarn – Corona hat der Kulturszene eine monatelange Zwangspause beschert. Die Weyarner Kleinkunsttage –ausgerechnet die 13. Auflage war Ende März geplant – zählten zu den Opfern im Landkreis. Aber ein bisserl was geht immer: Zwei der Veranstaltungen werden am Sonntag, 2. August, nachgeholt. Heuer ist das Festival also auf einen einzigen Kleinkunsttag geschrumpft.

Eigentlich wollten die Macher die Termine nur verschieben, nicht absagen. „Das Problem ist, dass wir die Leute nicht unterbringen“, sagt Organisatorin Anschi Hacklinger. Bei Einhaltung der Abstandsregeln reicht der Platz nur für 50 Personen. So werden nur Auftritte nachgeholt, die diesen Rahmen nicht sprengen: der Volksmusik-Frühschoppen mit dem Duo Martin Regnat und Sepp Kloiber an Gitarre und Harmonika sowie das ausverkaufte „Magische Dinner“ mit Zauberkünstler Marco Knott, für das wegen der Bewirtung ohnehin nur 50 Plätze vergeben wurden. Beide werden am 2. August in der Weyhalla nachgeholt: der Frühschoppen um 10.30 Uhr (bei schönem Wetter im Biergarten), das „Magische Dinner“ um 19 Uhr. Immerhin, meint Hacklinger: „Es ist wichtig, nicht nur ein Lebenszeichen zu setzen: Kultur findet statt.“

Kleinkunsttage: Tickets werden erstattet

Wer kommen will, meldet sich per E-Mail an tickets@weyarner-kleinkunsttage.de, „damit wir planen können“, bittet Hacklinger. Wer den Ersatztermin nicht wahrnehmen kann, kann gekaufte Karten bis 26. Juli zurückgeben und sich den Preis erstatten lassen. Für alle anderen Veranstaltungen der Kleinkunsttage 2020 werden bis 10. August die Karten rückerstattet – ausschließlich per E-Mail an tickets@weyarner-kleinkunsttage.de, nicht an den Vorverkaufsstellen. „Wenn jemand sagt, er zeigt sich solidarisch und verzichtet auf die Erstattung, freuen wir uns natürlich über die Spende“, sagt Hacklinger, „aber das muss jeder für sich entscheiden.“

Ob 2021 Weyarner Kleinkunsttage stattfinden werden, da ist Hacklinger momentan noch skeptisch – nicht einmal so sehr des Geldes wegen, denn die Kosten etwa für Übernachtungen der Künstler fangen Sponsoren auf, die Eintrittsgelder finanzieren nur die Künstlergagen. Doch die Kalkulation klappt nicht, wenn wegen Abstandsregeln keine 100 Besucher in den Mehrzweckraum dürfen. Normalerweise startet Hacklinger mit den Künstlerbuchungen fürs nächste Jahr, sobald die Kleinkunsttage des laufenden Jahres rum sind. „Aber heuer tu’ ich mir extrem schwer zu planen. Alles anzuleiern und dann vielleicht wieder sagen zu müssen, nein, es klappt doch nicht, das ist auch nicht motivierend.“ Aber jede Krise bietet ja auch Chancen. „Vielleicht muss man sich tatsächlich was anderes einfallen lassen“, sagt Hacklinger. „Sich wieder neu erfinden und flexibel bleiben – warum nicht?“  

Katrin Hager

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieser Mann ist seit 30 Jahren auf Reisen 
Seit 30 Jahren ist Gabor Zsigmondi auf Pilgerreise. Hat 24 Länder abgeklappert und 180 000 Kilometer mit dem Rad bestritten. Jetzt ist er in Holzkirchen.
Dieser Mann ist seit 30 Jahren auf Reisen 
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Sie ignorieren Absperrungen und bringen dadurch sich und andere in Lebensgefahr: Mountainbiker sorgen immer öfter für Ärger bei Forstarbeitern. Doch diese Aktion …
Mountainbiker ignoriert Absperrung und zwängt sich unter laufendem Bagger durch - „Wie lebensmüde...“
Unbekannter bricht in vier Kellerabteile ein
In vier Kellerabteile in einem Mehrfamilienhaus in Holzkirchen eingebrochen ist ein Unbekannter am Samstag. Die Beute allerdings fiel relativ gering aus.
Unbekannter bricht in vier Kellerabteile ein
Ohne gültigen Führerschein: Polizei stoppt Autofahrer (31)
Einen 31-Jährigen aus Bruckmühl, der sich ohne gültige Fahrerlaubnis ans Steuer gesetzt hatte, hat die Polizei am Dienstag in Fentbach gestoppt.
Ohne gültigen Führerschein: Polizei stoppt Autofahrer (31)

Kommentare