+
Symbolbild: Am Sonntagabend wäre es auf der A8 fast zu einer Tragödie gekommen.

Am Sonntagabend

Paar verhindert Drama auf der A8! Geisterfahrer (84) in letzter Minute gestoppt

  • schließen

Das ging gerade noch einmal gut: Nur der schnellen Reaktion eines Pärchens aus dem Raum München ist es zu verdanken, dass ein 84-Jähriger aus Weyarn nicht zum Geisterfahrer wurde.   

Brunnthal- Es bahnte sich ein Drama an: Am Sonntagabend (11. März) gegen 20.50 Uhr wollte ein 84-jähriger Autofahrer aus Weyarn an der Anschlussstelle Hofolding auf die Autobahn in Richtung Süden einfahren.

Wie die Polizei mitteilt, verwechselte der Mann jedoch in der Dunkelheit die Spuren: Anstatt in Richtung Weyarn (Süden) einzuschwenken geriet der Wagen auf den Ausfahrast aus Richtung München - entgegen der Fahrtrichtung. Der 84-Jährige drohte zum Geisterfahrer zu werden.

Geisterfahrt-Opfer: Kind schaltet rührende Traueranzeige für seinen toten Papa

Das Paar kümmerte sich fürsorglich um den 84-Jährigen

Glücklicherweise fiel die extrem langsame und unsichere Fahrt des Weyarners einem 33-jährigen Autofahrer aus dem Landkreis München auf. Geistesgegenwärtig stoppte der den 84-Jährigen unmittelbar nach dessen Einschwenken auf die Gegenfahrbahn. Die Geisterfahrt des Weyarners wurde rechtzeitig gebremst, ein möglicherweise schwerer Unfall verhindert.   

Der 33-Jährige und seine Lebensgefährtin verständigten die Polizei und kümmerten sich um den Senior. Das Pärchen chauffierte den Weyarner sogar bis nach Hause. „Diese Fürsorge verdient ein besonderes Lob“, betonte ein Sprecher der Autobahnpolizei Holzkirchen.

Geisterfahrer auf A3 und A8 gestoppt: So wurden zwei Männer zu Autobahn-Helden (merkur.de)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wasserpreis wird in Valley wohl steigen
Die Gemeinde Valley schraubt an der Gebührenordnung fürs Wasser. Eine Erhöhung zeichnet sich ab. Die endgültige Entscheidung steht aber noch aus.
Wasserpreis wird in Valley wohl steigen
Rettungshunde: Wie fordernd ihre Arbeit ist - und wie sie geprüft werden
Die Hundeführer und ihre Vierbeiner sind im Einsatz extremen Herausforderungen ausgesetzt. Ob sie das Zeug dazu haben, mussten sie nun bei einer schwierigen Prüfung in …
Rettungshunde: Wie fordernd ihre Arbeit ist - und wie sie geprüft werden
Schluss mit dem BND-Flair: Hexal gestaltet Campus - Bedenken wegen Parkplatz
Abschottung war einmal: Künftig will sich der Pharmakonzern Hexal „offener“ präsentieren. Die Zentrale im Holzkirchner Gewerbegebiet wächst -wie  gefällt nicht jedem im …
Schluss mit dem BND-Flair: Hexal gestaltet Campus - Bedenken wegen Parkplatz
Zeugen geschockt: Mann quält dieses Pferd - und hat sichtlich Spaß dabei
Tierquälerei in Miesbach: Ein 34-Jähriger hat auf einem Reiterhof mutwillig Pferde verletzt. Vor Gericht unterstellte ihm die Staatsanwältin sogar „Freude am Quälen“.
Zeugen geschockt: Mann quält dieses Pferd - und hat sichtlich Spaß dabei

Kommentare