+
Katharina Glanz ist 28 Jahre alt und stammt aus Weyarn.

Projekt zweier jungen Frauen aus Weyarn

Interview: Warum ich gerne mit alten Menschen arbeite

Weyarn - Sie bietet ab sofort ein regelmäßiges Gedächtnistraining für Menschen ab 65 an. Kostenlos und ehrenamtlich. Im Gespräch erklärt Katharina Glanz (28), warum das Spaß macht.

Die Silberblitze legen los: Katharina Glanz und Franziska Kaffl – beide sind 28 Jahre alt und stammen aus Weyarn – bieten ab dem heutigen Donnerstag in Neukirchen ein neues Programm für Senioren ab 65 Jahren an, genannt: „Die Silberblitze“. Ehrenamtlich und kostenlos. Im Gespräch erklärt Glanz, warum die Arbeit mit älteren Menschen so schön ist.

Frau Glanz, die Silberblitze, das klingt nach einem schnittigen Namen. Was hat es damit auf sich?

Glanz: Der Name passt zu den silbernen Haaren der Senioren. Das Wort Blitz drückt die Bewegung im Rahmen der Gymnastik aus, die wir mit den Senioren machen.

Udo Jürgens hat mal gesungen, dass mit 66 Jahren das Leben anfängt. Warum braucht man Ihrer Ansicht nach bereits ab 65 ein Gedächtnistraining?

Glanz: Prinzipiell schadet es auch nicht vor 65 Jahren, aber wir wollten dieses soziale Angebot eingrenzen. Dank meiner Arbeit als Sozialpädagogin bei der Caritas in Miesbach habe ich Erfahrung im Bereich Seniorenarbeit. Das jetzige Angebot bieten wir ehrenamtlich an.

Sie sind beide noch recht jung. Wie kommt es, dass Sie sich in Ihrer Freizeit Senioren widmen?

Glanz: Früher haben Franziska und ich Kinder- und Jugendgruppen bei uns im Ort betreut. Da sind wir jetzt rausgewachsen. Ich arbeite gerne mit Senioren zusammen, die haben sehr viel Erfahrung. Ich kenne die älteren Leute aus dem Dorf, es ist schön, sie öfters zu sehen. Franziska ist auch im sozialen Bereich tätig, sie ist Krankenschwester.

Haben Sie schon ein Programm zusammengestellt?

Glanz: Wir steigen mit einem Bewegungsteil ein, machen Gymnastik im Sitzen. Das verbinden wir zum Beispiel mit Gedächtnisspielen, was mit dem Kennenlernen in der Gruppe beginnt.

Gibt es schon erste Interessenten für die Silberblitze?

Glanz: Wir haben beide unsere Omas und deren Freundinnen aktiviert. Die müssen kommen (sie lacht). Auch ein paar Herren haben sich angekündigt. Schauen wir mal, was noch so nachkommt.

Die Silberblitze

treffen sich erstmals am heutigen Donnerstag um 18.30 Uhr beim Wirt in Neukirchen (Nebenzimmer). An diesem Tag werden auch die weiteren Termine besprochen, einmal monatlich ist fortan ein Treffen geplant. Die Teilnahme ist kostenlos und für Senioren ab 65 Jahren aus Weyarn gedacht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jugendfreizeitanlage: Anwohner bemängeln Kommunikation
Die Holzkirchner Jugendlichen freuen sich schon auf die neue Freizeitanlage Am Ladehof. Ganz im Gegensatz die Anlieger, die eine bittere Pille schlucken müssen.
Jugendfreizeitanlage: Anwohner bemängeln Kommunikation
Rottacher Thomas Tomaschek (41) will für die Grünen in den Landtag
Die Kreis-Grünen nehmen Kurs auf die Landtagswahl 2018. Ihre Galionsfigur für den Wahlkampf ist erst seit Kurzem an Bord. Musikproduzent Thomas Tomaschek (41) aus …
Rottacher Thomas Tomaschek (41) will für die Grünen in den Landtag
Föchinger Hof sucht neuen Wirt
Was wünschen sich die Föchinger für ihren Ort? Die FWG organisierte dazu eine Dorfversammlung. Einer der größten Wünsche: Der Föchinger Hof soll weiter ein lebendiger …
Föchinger Hof sucht neuen Wirt
Trotz Schwarzarbeit Hartz IV kassiert: Holzkirchner (68) verurteilt
Er verdiente bis zu 1000 Euro im Monat - und kassierte trotzdem fleißig Sozialhilfe. Fast 16 000 Euro hat ein Holzkirchner (68) zu unrecht eingestrichen. Jetzt wurde er …
Trotz Schwarzarbeit Hartz IV kassiert: Holzkirchner (68) verurteilt

Kommentare