Sachbeschädigung löst fast Katastrophe aus

20 Kälber auf A8 - Zeitungsausträgerin verhindert Schlimmeres

Weyarn - Sie waren bereits auf der Auffahrt zur A8, verstört und ziellos. Wenn eine Zeitungsausträgerin die fliehende Herde nicht bemerkt  hätte - es wäre richtig brenzlig geworden.

Die Polizei Holzkirchen berichtet: 

In Weyarn in der Seidinger Str. wurde in der Nacht vom 21. auf 22.08.16 ein elektrischer Weidezaun durchgezwickt. Daraufhin machten sich ca. 20 Kälber auf den Weg über die Seidinger Str. und über die Staatsstr. 2073 zur Autobahn. 

Einer Zeitungsausträgerin, welche dies bemerkte und sofort den zuständigen Landwirt informierte, ist es zu verdanken, dass es zu keinem schlimmeren Unfall kam, da die Kälber gerade noch auf der Auffahrt zur A8 eingefangen werden konnten. Hinweise bitte an die Polizei Holzkirchen, 08024/90740.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Braunbär schlägt 16-Jährigen nieder
Die allermeisten feierten friedlich, einige Teilnehmer des Holzkirchner Marktplatzfaschings fielen jedoch deutlich aus der Rolle. Eine Gruppe Jugendlicher lieferte sich …
Braunbär schlägt 16-Jährigen nieder
Blitzanhänger eingewickelt 
Ein übler Faschingsscherz? Unbekannte haben den Blitzanhänger, der an der Baustelle der B 318 in Oberwarngau steht, mit einem rot-weiß-gestreiften Baustellenband …
Blitzanhänger eingewickelt 
Erst kommt der rote Punkt, dann der Schrotthändler
Abgestellt, ausrangiert, vergessen: Regelmäßig stranden Schrottautos auf öffentlichem Straßengrund – oder auch in Tiefgaragen wie jüngst im Holzkirchner Atrium. Wer ist …
Erst kommt der rote Punkt, dann der Schrotthändler
3.000 Narren im Urdorf Holzkirchen
Über 3000 Maschkera tummelten sich am Sonntag beim Holzkirchner Marktplatzfasching samt Umzug. Unter dem Motto „Damisch seit circa 906 nach Christi“ nahmen die …
3.000 Narren im Urdorf Holzkirchen

Kommentare