63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin

63-Jähriger aus der S-Bahn geprügelt - Polizei findet Zeugin
+
Steht bald in Weyarn: Autohaus Kathan in Miesbach.

Umzugspläne kommen voran

Kathan-Baupläne in Weyarn: Gemeinderat stimmt zu

  • schließen

Eigentlich kann Rainer Kathan schon so gut wie anfangen: Der Weyarner Gemeinderat hatte keine Einwände zu seinen Plänen fürs neue Autohaus. Auch eine kleine Schreinerei kommt gut an.

Weyarn – Mit zwei Bebauungsplänen hat sich der Weyarner Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschäftigt. Zum einen ging es um die vierte Änderung des Bebauungsplans Erlacher Weg – Nord. Anlass ist das Bauvorhaben von Rainer Kathan, der sein Autohaus von Miesbach ins Weyarner Gewerbegebiet verlegt. Laut Bürgermeister Leonhard Wöhr (CSU) sind zwei Gebäude geplant. Im größeren – das gemäß dem Baufenster maximal 94 mal 22 Meter groß werden darf – sollen Werkstatt, Ausstellungsfläche und Verkaufsraum unterkommen. Im kleineren, das maximal 29 mal 14 Meter umfassen darf, soll ein Reifenlager Platz finden. Im Gegensatz zum benachbarten Fritzmeier-Gebäude „ist das eher ein Spielzeug“, meinte Wöhr mit Blick auf die Ausmaße.

Der Gemeinderat stimmte der Änderung geschlossen zu beziehungsweise genehmigte den Planentwurf – unter der Voraussetzung, dass gewisse vertragliche Vereinbarungen etwa bezüglich der Erschließung erfolgen.

Außerdem stellte das Gremium einstimmig den Bebauungsplan Großseeham – Kapellenweg auf beziehungsweise genehmigte auch hier den entsprechenden Planentwurf. Konkret geht es um ein neues Baurecht für eine kleine Schreinerei. Das Wohnhaus nebenan wurde bereits abgerissen und soll durch ein neues ersetzt werden.

In derselben Sitzung genehmigte der Gemeinderat einmütig die notwendige Änderung des Flächennutzungsplans. Neben dem Kathan-Bau und dem Schreinerei-Neubau gab es zwei weitere Änderungsbereiche: Betroffen sind Fentbach-Süd, wo es laut Wöhr verschiedene Bauwünsche von privater Seite gibt, und ein Bereich in Kleinpienzenau, wo ein Wohnhaus geplant ist. Gemäß bodenpolitischer Grundsätze möchte sich die Gemeinde hier Grund für ein Einheimischenprogramm sichern.

mar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Rottacher Thomas Tomaschek (41) will für die Grünen in den Landtag
Die Kreis-Grünen nehmen Kurs auf die Landtagswahl 2018. Ihre Galionsfigur für den Wahlkampf ist erst seit Kurzem an Bord. Musikproduzent Thomas Tomaschek (41) aus …
Rottacher Thomas Tomaschek (41) will für die Grünen in den Landtag
Föchinger Hof sucht neuen Wirt
Was wünschen sich die Föchinger für ihren Ort? Die FWG organisierte dazu eine Dorfversammlung. Einer der größten Wünsche: Der Föchinger Hof soll weiter ein lebendiger …
Föchinger Hof sucht neuen Wirt
Trotz Schwarzarbeit Hartz IV kassiert: Holzkirchner (68) verurteilt
Er verdiente bis zu 1000 Euro im Monat - und kassierte trotzdem fleißig Sozialhilfe. Fast 16 000 Euro hat ein Holzkirchner (68) zu unrecht eingestrichen. Jetzt wurde er …
Trotz Schwarzarbeit Hartz IV kassiert: Holzkirchner (68) verurteilt
Auf Heimweg von Feier Unfall verursacht
Mit über einem Promille Alkohol im Blut hat eine Holzkirchnerin (53) am Abend bei Reitham einen Unfall verursacht. Vier Personen wurden bei dem Zusammenstoß leicht …
Auf Heimweg von Feier Unfall verursacht

Kommentare