+
Der Bus kippte um. 

Fünf Jugendliche saßen im Fahrzeug

Kleinbus kippt um: Vier Verletzte 

  • schließen

Holzolling – Ein Kleinbus, in dem auch fünf Jugendliche aus Weyarn saßen, ist am Montagabend bei Holzolling umgekippt. Dabei wurde die Fahrerin (26) aus Fischbachau schwer, drei der Mitfahrer leicht verletzt.

Wie die Polizei Holzkirchen berichtet, fuhr die 26-Jährige gegen 20.10 Uhr von Feldkirchen-Westerham kommend in Richtung Holzolling. Kurz vor der Abzweigung Arnhofen kam die Frau mit ihrem Kleinbus, einem Renault Traffic, nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend rutschte sie circa 45 Meter auf dem regennassen Grünstreifen, wobei sie es nicht schaffte, das Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn zu bringen. Schließlich wurde das Fahrzeug durch einen Hügel zurück auf die Straße geschleudert. Die Scheiben gingen zu Bruch. Der Kleinbus kippte auf die linke Seite, sodass der linke Arm der Frau darunter eingeklemmt wurde.

Die Fahrerin erlitt dadurch schwere Verletzungen am Arm und kam ins Krankenhaus Harlaching. Drei Jugendliche wurden leicht verletzt und mussten ebenfalls in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die zwei anderen blieben unverletzt.

Ein Abschleppunternehmen entfernte den verunfallten Kleinbus. Es entstand ein Sachschaden von circa 7000 Euro. Neben mehreren Rettungskraftwagen und drei Notärzten waren auch etwa 50 Feuerwehrler aus Feldkirchen-Westerham, Weyarn und Holzolling ausgerückt.

Unfall mit Kleinbus bei Holzolling: Bilder

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Namens-Wirrwarr um den AfD-Prinzen - Staatsanwalt ermittelt
Die Sache mit Adelstiteln ist kompliziert. Die Weitergabe ist manchmal intransparent. Genau deswegen hat der AfD-Direktkandidat Constantin Leopold Prinz von Anhalt nun …
Namens-Wirrwarr um den AfD-Prinzen - Staatsanwalt ermittelt
Couragierter Zeuge stoppt Trunkenbold
Zwei Reifen hatte er längst verloren, aber mit drei Promille Alkohol im Blut fällt das wohl nicht weiter ins Gewicht. 
Couragierter Zeuge stoppt Trunkenbold
Fehlalarm in Asylbewerber-Unterkunft 
Glücklicherweise war es nur ein Fehlalarm: Die Brandmeldeanlage in der Asylbewerber-Unterkunft an der Frühlingsstraße löste am Dienstag einen Alarm aus.
Fehlalarm in Asylbewerber-Unterkunft 
Faire Bohnen von den Hügeln Ugandas
Stanley Maniragaba, der Chef einer Kooperative von Kaffee-Farmern aus Uganda, besuchte den Eine-Welt-Laden in Holzkirchen. Er hatte eine Botschaft mitgebracht.   
Faire Bohnen von den Hügeln Ugandas

Kommentare