+
Amtsinhaber Leonhard Wöhr (CSU) ist beliebt - das schreckt Herausforderer ab.

Kommunalwahl 2020

Bekommen die Wähler von Weyarn keine Auswahl?

  • schließen

Die Bürgermeisterwahl 2020 wird für Weyarn womöglich zur Wahl ohne Auswahl. Geeignete Kandidaten sind rar – und Amtsinhaber Leonhard Wöhr (CSU) ist zu beliebt.

Wann wird gewählt? Wie sieht der Stimmzettel aus? Wir haben bereits alle Informationen zur Komunalwahl 2020 in Bayern zusammengestellt.

Betty Mehrer, Fraktionsvorsitzende der SPD im Gemeinderat, könnte es machen. Im Gegensatz zu ihrem Fraktionskollegen, dem Zweiten Bürgermeister Franz Demmelmeier, ist sie mit 59 Jahren jung genug. Die gelernte Übersetzerin hat politische Erfahrung, insbesondere in der Seniorenarbeit. Ganz ausschließen will sie eine Kandidatur auch nicht: „Wir haben noch nicht entschieden, ob eine Frau oder ein Mann den Hut in den Ring wirft.“ Sie sagt aber auch, dass noch unklar ist, ob ihre Partei überhaupt einen Kandidaten stellt: „Es ist sehr schwer, gegen den amtierenden Bürgermeister anzukämpfen.“ Mit Wöhr arbeite ihre Partei gut zusammen, es bestehe ein harmonisches Miteinander.

Die Weyarner SPD scheint also gar nicht so scharf auf den Bürgermeisterposten zu sein: „Es ist wichtiger, eine gute Liste zu haben, denn je größer die Fraktion, desto mehr Gewicht haben wir in den Abstimmungen“, sagt Mehrer. Vor diesem Hintergrund wäre auch ein Handel zwischen SPD und CSU denkbar: Die Sozialdemokraten verzichten darauf, dem amtierenden CSU-Bürgermeister Konkurrenz zu machen – und Wöhr verzichtet im Gegenzug auf einen Platz auf der Liste seiner Partei. Hier sahnen amtierende Bürgermeister erfahrungsgemäß besonders viele Stimmen ab. Verzichtet Wöhr, könnten diese Stimmen der SPD zugutekommen – und die könnte damit ihre Fraktion vergrößern. Derzeit hat keine Partei im Gemeinderat die Mehrheit, weshalb Wöhr sein Bürgermeisteramt überparteilich führt und sich als Bürgermeister für alle versteht.

Auch wenn die Sozialdemokraten noch nicht entschieden haben, ob sie einen Kandidaten stellen: Ihre Wahlkampfthemen stehen fest. Unter anderem wollen sie die Mobilität der Weyarner verbessern. „Carsharing ist vor allem auf dem Land ein Thema, wo man eben nicht die U-Bahn vor der Haustür hat“, sagt Mehrer. Manche Familien könnten sich auch kein zweites Auto leisten. Denkbar wäre, dass die Kommune einen Wagen zur Verfügung stelle, den man dann buchen könne.

Auch Bürgermeister Leonhard Wöhr hat schon überlegt, womit er im Wahlkampf punkten könnte. Unter anderem will der ehemalige Polizeihauptkommissar ein Ärztehaus in Weyarn realisieren. „Ich kenne eine Reihe von Fachärzten, die interessiert sind.“ Diese wollten keine Einzelkämpfer sein, sondern ihre Verwaltung zentralisieren können. Denkbar wäre, das Ärztehaus in einem Geschoss des bereits genehmigten Hotelanbaus beim Alten Wirt unterzubringen. „Weyarn hat inzwischen eine Einwohnerzahl, bei der auch ein Zahnarzt existieren könnte“, sagt er. Wöhr verfolgt mit dem Ärztehaus ein zweites Ziel. „Wir wollen hier eine Apotheke ansiedeln. Aber dafür braucht es eine bestimmte Zahl von Ärzten.“

Doch nicht nur, um seine Herzensprojekte voranzutreiben, will der 59-Jährige noch einmal Bürgermeister werden: Weyarns Geschäftsführer Johann Walser geht Ende 2019 in Pension. „Mit ihm gehen viel Wissen und Erfahrung. Als Verwaltungschef ist es mir wichtig, dass sich dieser Generationswechsel ohne Komplikationen für die Bürger vollzieht.“ Würde er gleichzeitig aufhören, sei das nicht gewährleistet. „Es macht also Sinn, dass ich es noch einmal mache.“

Von der Freien Wählergemeinschaft in Weyarn hat er wohl eher keine Konkurrenz zu befürchten: „Wir haben zu 80 Prozent keinen geeigneten Kandidaten“, sagt die Fraktionsvorsitzende Angelika Viellechner. Man müsse schon eine gewisse Kompetenz mitbringen, um eine Gemeinde zu führen. „Außerdem haben wir schlechte Chancen, wenn der amtierende Bürgermeister noch einmal antritt.“

Ähnlich sieht es bei der UWG Goldenes Tal aus. Ihr Vorsitzender Andreas Frei sagt: „Wir haben keine geeigneten Kandidaten.“ Er selbst habe beruflich zu viel um die Ohren. Frei ist Manager bei Goretex.

Die Mitglieder der Gruppierung „Wir in der Gemeinde Weyarn“ wollen dieser Tage entscheiden, wie sie sich für die Kommunalwahl aufstellen.  bst


Die Serie

Wie es ein Jahr vor der Kommunalwahl in den einzelnen Kommunen aussieht, welche Herausforderer die Fraktionen ins Rennen schicken wollen und welche Namen gehandelt werden, beleuchten wir in dieser Serie.

Lesen Sie dazu auch unseren Auftaktbericht. Dort finden Sie weitere Links zum Thema Kommunalwahl 2020 in den übrigen Städten und Gemeinden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

57-Jähriger nach Unfall im Krankenhaus
Weil der Fahrer hinter ihm nicht aufgepasst hat, musste ein Kreuther nach einem Unfall auf der B472 ins Krankenhaus gebracht werden.
57-Jähriger nach Unfall im Krankenhaus
Vorfahrt übersehen: SUV gegen SUV
Bei einem Unfall in Holzkirchen sind zwei SUV zusammengestoßen. Einer der Fahrer hatte die Vorfahrt des anderen missachtet.
Vorfahrt übersehen: SUV gegen SUV
Abbiegen auf die Autobahn kracht‘s
Fiat gegen Fiat hieß es bei einem Unfall am Freitagabend bei Weyarn. Beim Abbiegen auf die Autobahn hat es gekracht.
Abbiegen auf die Autobahn kracht‘s
Dreiste Dieben klauen Geld aus Opferstock
Dreist und offenbar gut vorbereitet haben Diebe Geld aus dem Opferstock der Laurentiuskirche am Marktplatz in Holzkirchen entwendet. Sie verwendeten speziell bearbeitete …
Dreiste Dieben klauen Geld aus Opferstock

Kommentare