+
Auf dem Klosterareal in Weyarn findet der Kunsthandwerkermarkt statt. 

Am kommenden Wochenende

Premiere: Kunsthandwerkermarkt in Weyarn

Weyarn – Der Wunsch nach mehr Leben in Weyarn wurde bereits im vergangenen Jahr laut: Am kommenden Wochenende, 8. und 9. Oktober, findet am Kloster der erste Kunsthandwerkermarkt statt.

45 ausgesuchte Künstler zeigen ihre Arbeiten aus den Bereichen Glas, Holz, Keramik, Leder, Malerei, Objekte, Schmuck und Textilien.

Initiiert hat den Markt die Oberaudorfer Goldschmiedin Sabine Mittermayer, die sich mit Jens Höpke einen erfahrenen Organisator ins Boot geholt hat. Höpke gestaltet etwa den Schwabinger Weihnachtsmarkt mit und ist für den Kunsthandwerkermarkt im Zuge des Stadtgründungsfestes in München zuständig.

Ganz nach dem Motto „Kunst und Handwerk mit Herz“ wollen haben Mittermayer und Höpke eine hervorragende Auswahl an Künstlern für den Weyarner Markt getroffen. Mittermayer ist sich sicher: „Der Markt wird den Besuchern große Freude bereiten.“

Geht es nach den beiden Organisatoren, soll mit dem Kunsthandwerkermarkt eine neue Tradition in Weyarn beginnen und künftig eine Plattform für hochwertige und professionelle Handwerkskunst entstehen. Zudem hoffen Mittermayer und Höpke, dass der Markt als Magnet für allerlei Menschen wirkt

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann droht Otterfinger (14), weil der seine Tochter liebt
Der Otterfinger und die Holzkirchnerin (beide 14) waren gut befreundet - bis der Vater des Mädchens gegen die Beziehung vorging. Wegen Nachstellens saß der gebürtige …
Mann droht Otterfinger (14), weil der seine Tochter liebt
Warum das Dampfmaschinen-Virus so ansteckend ist
Männer lieben Spielzeug. Das hat ein Besuch beim neunten Dampfmaschinentreffen im Holzkirchner Batusa-Stüberl mal wieder gezeigt. Dort, wo alte Herren zu Kindern werden.
Warum das Dampfmaschinen-Virus so ansteckend ist
Dorfladen: Zukunft ist unklar
Eröffnet der neue Edeka in Weyarn, wird die Luft für den Dorfladen aber dünn. Das Team überlegt, wie es danach weitergeht, eventuell löst sich der Vereine sogar auf. 
Dorfladen: Zukunft ist unklar
Glasscheibe am Schaukasten der Feuerwehr Weyarn eingeworfen
In der Nacht zum Freitag zerstörte ein Unbekannter den Schaukasten der Weyarner Feuerwehr. Dazu soll er mit einem Pflasterstein die Glasscheibe zertrümmert haben. Die …
Glasscheibe am Schaukasten der Feuerwehr Weyarn eingeworfen

Kommentare