Er nahm einen Telefon- und einen Strommasten mit

Mercedes-Fahrer verliert Kontrolle - 50.000 Euro Schaden

Weyarn - Der Fahrer eines Mercedes kam in der Nacht auf Donnerstag Richtung Seeham von der Straße ab, rammte einen Telefonmasten und einen Strommasten. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt.

Die Polizei Holzkirchen berichtet:

Am 14.09.2016 gegen 23:15 Uhr kam es in Weyarn, Ortsteil Bruck, zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Ein 28-Jähriger Weyarner fuhr mit seinem Mercedes auf der Seehamer Straße in Richtung Seeham. In einer langgezogenen Rechtskurve kam dieser nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Telefonmast, einem Stromverteiler und einem Betonsockel einer Grundstückseinfahrt. 

Der Fahrer war alleine im Fahrzeug und erlitt leichte Verletzungen. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt und wurde vor Ort abgeschleppt. Der Gesamtschaden dürfte nach ersten Schätzungen etwa 50.000 Euro betragen. Die Feuerwehr Weyarn war mit ca. 15 Mann im Einsatz.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Diese vier jungen Vogel-Waisen hatten richtig Glück
Die Mutter lag tot unter ihrem Nest. Und auch bei den Küken hatten die Finder nicht mehr viel Hoffnung. Doch in der Otterfinger Auffangstation geschah ein kleines Wunder.
Diese vier jungen Vogel-Waisen hatten richtig Glück
Weniger Briefe - mehr Pakete
Weniger Briefe, doch das Geschäft mit Paketsendungen boomt. Grund genug für die Deutsche Post, mit eigenen Filialen weiter präsent zu bleiben. In Holzkirchen zum …
Weniger Briefe - mehr Pakete
Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
Jeweils sechs Schüler der Gymnasien Miesbach und Tegernsee haben ihr Abitur mit Glanz und Gloria abgeschlossen und einen Notenschnitt von 1,0 bis 1,4 erreicht.
Das hier sind die besten Abiturienten im Landkreis
SPD warnt vor Szenario: Agatharied wird an Investoren verkauft
Immer mehr Kommunal-Politiker betonen vehement: Das Kreiskrankenhaus muss in kommunaler Hand bleiben und darf nicht verkauft werden. Zuletzt auch die SPD bei ihrer …
SPD warnt vor Szenario: Agatharied wird an Investoren verkauft

Kommentare