Bundestag beschließt Pkw-Maut

Bundestag beschließt Pkw-Maut

Er nahm einen Telefon- und einen Strommasten mit

Mercedes-Fahrer verliert Kontrolle - 50.000 Euro Schaden

Weyarn - Der Fahrer eines Mercedes kam in der Nacht auf Donnerstag Richtung Seeham von der Straße ab, rammte einen Telefonmasten und einen Strommasten. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt.

Die Polizei Holzkirchen berichtet:

Am 14.09.2016 gegen 23:15 Uhr kam es in Weyarn, Ortsteil Bruck, zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Ein 28-Jähriger Weyarner fuhr mit seinem Mercedes auf der Seehamer Straße in Richtung Seeham. In einer langgezogenen Rechtskurve kam dieser nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Telefonmast, einem Stromverteiler und einem Betonsockel einer Grundstückseinfahrt. 

Der Fahrer war alleine im Fahrzeug und erlitt leichte Verletzungen. Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt und wurde vor Ort abgeschleppt. Der Gesamtschaden dürfte nach ersten Schätzungen etwa 50.000 Euro betragen. Die Feuerwehr Weyarn war mit ca. 15 Mann im Einsatz.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Taxi-Fahren im Landkreis wird teurer
Das Taxi-Fahren im Landkreis könnte bald teurer werden: Um rund 6,5 Prozent sollen die Preise steigen. Der Landkreis bliebe damit aber unter der Forderung der …
Taxi-Fahren im Landkreis wird teurer
Bosch Engineering: Zweiter Bauabschnitt ist fertig
Es ist angerichtet: Die Tüftler von Bosch Engineering im Föchinger Gewerbegebiet können ab sofort in die Vollen gehen. Auch der zweite Bauabschnitt ihres …
Bosch Engineering: Zweiter Bauabschnitt ist fertig
St. Josef: Termin für Weihe steht
Der Termin für die Weihe von St. Josef steht. Am 18. März 2018 kommt Kardinal Reinhard Marx nach Holzkirchen. 
St. Josef: Termin für Weihe steht
Anstatt nur zu meckern ergreifen diese jungen Menschen selbst Partei
In genau einem halben Jahr – am 24. September – wird in Deutschland wieder gewählt. Wir haben das zum Anlass genommen, um nachzufragen, wie es um die Nachwuchspolitiker …
Anstatt nur zu meckern ergreifen diese jungen Menschen selbst Partei

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare