+
Die Umweltmedaille erhielt Michael Pause aus Weyarn von Umweltministerin Ulrike Scharf.

Der Mann fürs Analoge

Michael Pause erhält Umweltmedaille

Weyarn – Michael Pause aus Weyarn, Direktor des Bergfilmfestivals Tegernsee, hat die Bayerische Umweltmedaille erhalten.

Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU) überreichte ihm die Auszeichnung jetzt in ihrem Ministerium in München. Pause ist Chefredakteur der Sendereihe „Bergauf Berg-ab“. Seine Bücher, Artikel und Filme sind ein Plädoyer für die Bergwelt. „Gerade in unseren Zeiten der künstlichen und digitalen Welt, fordert er die Menschen auf, raus in die Natur zu gehen und das echte, das analoge Leben kennenzulernen“, heißt es in der Laudatio. Thema des Bergfilmfestivals seien Berge als Natur-, Erlebnis- und Lebensraum.   Für seinen Einsatz erhielt er die Medaille. 

Diese wird jährlich an bis zu 15 Personen, Vereinigungen, Kommunen verliehen, die herausragende Verdienste um Natur- und Umweltschutz leisten. (mar)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Kiesgrube in Kreuzstraße - Gemeinde willigt ein
Das schmeckt nicht jedem: In Kreuzstraße soll bald wieder Kies abgebaut werden - auf einem insgesamt 3 Hektar großem Areal, bis 2032 und direkt neben dem Bartewirt. 
Neue Kiesgrube in Kreuzstraße - Gemeinde willigt ein
Magdalena aus Holzkirchen
Noch schläft sie selig mit ihrem rosa Mützchen. Doch bald geht das Leben los. Jeden Tag ein bisschen mehr. Wir begrüßen Magdalena aus Holzkirchen - ein Weihnachtsbaby.
Magdalena aus Holzkirchen
BMW von Münchnerin (48) in Roggersdorfer Straße angefahren
Der Unfall passierte irgendwann im Verlauf den Montags. Der Verursacher rammte den BMW und flüchtete. Es entstand ein Schaden von 500 Euro.
BMW von Münchnerin (48) in Roggersdorfer Straße angefahren
Kein Las Vegas in Weyarn
Weyarn - Die Gemeinde Weyarn erlässt eine Werbeanlagensatzung. Auch, um einem Termin am Verwaltungsgericht vorzugreifen.
Kein Las Vegas in Weyarn

Kommentare