+
Die Umweltmedaille erhielt Michael Pause aus Weyarn von Umweltministerin Ulrike Scharf.

Der Mann fürs Analoge

Michael Pause erhält Umweltmedaille

Weyarn – Michael Pause aus Weyarn, Direktor des Bergfilmfestivals Tegernsee, hat die Bayerische Umweltmedaille erhalten.

Umweltministerin Ulrike Scharf (CSU) überreichte ihm die Auszeichnung jetzt in ihrem Ministerium in München. Pause ist Chefredakteur der Sendereihe „Bergauf Berg-ab“. Seine Bücher, Artikel und Filme sind ein Plädoyer für die Bergwelt. „Gerade in unseren Zeiten der künstlichen und digitalen Welt, fordert er die Menschen auf, raus in die Natur zu gehen und das echte, das analoge Leben kennenzulernen“, heißt es in der Laudatio. Thema des Bergfilmfestivals seien Berge als Natur-, Erlebnis- und Lebensraum.   Für seinen Einsatz erhielt er die Medaille. 

Diese wird jährlich an bis zu 15 Personen, Vereinigungen, Kommunen verliehen, die herausragende Verdienste um Natur- und Umweltschutz leisten. (mar)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dorfladen: Zukunft ist unklar
Eröffnet der neue Edeka in Weyarn, wird die Luft für den Dorfladen aber dünn. Das Team überlegt, wie es danach weitergeht, eventuell löst sich der Vereine sogar auf. 
Dorfladen: Zukunft ist unklar
Glasscheibe am Schaukasten der Feuerwehr Weyarn eingeworfen
In der Nacht zum Freitag zerstörte ein Unbekannter den Schaukasten der Weyarner Feuerwehr. Dazu soll er mit einem Pflasterstein die Glasscheibe zertrümmert haben. Die …
Glasscheibe am Schaukasten der Feuerwehr Weyarn eingeworfen
Leiter weggerutscht: Otterfinger stürzt aus drei Metern auf Betonboden
Ein 46-Jähriger aus Otterfing musste mit den Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden, nachdem er aus drei Metern auf einen Betonboden gefallen war. Er hatte im …
Leiter weggerutscht: Otterfinger stürzt aus drei Metern auf Betonboden
Gemeinde baut Wohnungen
Die Gemeinde baut Wohnungen. In Osterwarngau soll ein Haus mit bis zu sechs Einheiten entstehen. 
Gemeinde baut Wohnungen

Kommentare