Zehn Kilogramm Platzpatronen

Nach Hochwasser: Munitionsfund an der Mangfall

Zehn Kilogramm Munition aus dem Zweiten Weltkrieg hat die Polizeiinspektion Holzkirchen am Mangfallufer bei Gotzing sichergestellt. Das Hochwasser hatte die Patronen freigelegt.

Weyarn - Ein Fischer aus Unterdarching hatte die Beamten auf den Fund aufmerksam gemacht. Wenig später erhielt die Polizeiinspektion Miesbach eine ähnliche Meldung. Aufgetaucht war die Munition – darunter laut Polizei ein erheblicher Anteil kupferfarbener Platzpatronen – durch das zurückgehende Hochwasser. Der starke Regen der vergangenen Tage hatte die wohl seit Jahren im Kiesgrund verborgenen Relikte an die Oberfläche gespült. 

Ein Waffensachbearbeiter der Polizei Holzkirchen suchte den Fundort mit dem Erstmelder ab und stellte die Patronen sicher. Laut Polizei ging davon aufgrund der langen Lagerzeit keine Gefahr mehr aus. Dennoch sollten derartige Funde nicht angefasst und – wie im vorliegenden Fall geschehen – unverzüglich der Polizei gemeldet werden.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Kunststücke und acht Elefanten
Platznot, das war einmal. Die Otterfinger Schule hat im neuen Anbau Raum für die Zukunft gewonnen. Am Freitag wurde die Erweiterung festlich eingeweiht, im Beisein der …
Zwei Kunststücke und acht Elefanten
Wer macht denn sowas? Radl an der Grundschule aufgeschlitzt
Dieser Schultag nahm kein gutes Ende für mindestens vier Kindern oder Lehrer der Grundschule Holzkirchen. An ihren Fahrrädern haben sich unbekannte Rowdys vergangen.
Wer macht denn sowas? Radl an der Grundschule aufgeschlitzt
Heißer Sonntag in Warngau
Es brennt in Warngau, und warm wird‘s auch: Die Freiwillige Feuerwehr lädt am Sonntag zum großen Aktionstag ein und demonstriert Einsatzszenarien. Und die Gemeinde zeigt …
Heißer Sonntag in Warngau
64 Schüler warteten weinend auf die BOB - so reagiert der Bahn-Chef
„In diesem Zug ist für Sie kein Platz“ - diesen Satz hörten Schüler der Quirin-Regler-Grundschule jetzt zum wiederholten Male. Jetzt reagiert der BOB-Chef.
64 Schüler warteten weinend auf die BOB - so reagiert der Bahn-Chef

Kommentare