Zehn Kilogramm Platzpatronen

Nach Hochwasser: Munitionsfund an der Mangfall

Zehn Kilogramm Munition aus dem Zweiten Weltkrieg hat die Polizeiinspektion Holzkirchen am Mangfallufer bei Gotzing sichergestellt. Das Hochwasser hatte die Patronen freigelegt.

Weyarn - Ein Fischer aus Unterdarching hatte die Beamten auf den Fund aufmerksam gemacht. Wenig später erhielt die Polizeiinspektion Miesbach eine ähnliche Meldung. Aufgetaucht war die Munition – darunter laut Polizei ein erheblicher Anteil kupferfarbener Platzpatronen – durch das zurückgehende Hochwasser. Der starke Regen der vergangenen Tage hatte die wohl seit Jahren im Kiesgrund verborgenen Relikte an die Oberfläche gespült. 

Ein Waffensachbearbeiter der Polizei Holzkirchen suchte den Fundort mit dem Erstmelder ab und stellte die Patronen sicher. Laut Polizei ging davon aufgrund der langen Lagerzeit keine Gefahr mehr aus. Dennoch sollten derartige Funde nicht angefasst und – wie im vorliegenden Fall geschehen – unverzüglich der Polizei gemeldet werden.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schnelles Internet erst im Dezember
Das Breitband kommt, hat aber etwas Verspätung. Es wird wohl Dezember werden, ehe die ersten von knapp 700 Otterfinger Haushalten ein deutlich schnelleres Internet …
Schnelles Internet erst im Dezember
Heftiger Streit zwischen Asylbewerberinnen landet vor Gericht
Im Streit um eine Kochstelle in einer Gemeinschaftsunterkunft in Otterfing sind offenbar zwei Asylbewerberinnen heftig aneinandergeraten. Vor Gericht blieb schleierhaft, …
Heftiger Streit zwischen Asylbewerberinnen landet vor Gericht
Managerin entlastet Pfarrer
Die vier katholischen Kitas in Holzkirchen, Otterfing, Warngau und Wall haben eine gemeinsame Verwaltung bekommen. Die Managerin des Verbunds wird im Oktober ihr Büro …
Managerin entlastet Pfarrer
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig
Liegt im Fall um den Namen des AfD-Kandidaten Constantin Prinz von Anhalt ein strafbares Verhalten vor? Vermutlich noch vor der Bundestagswahl soll das geklärt sein. Bis …
Namensproblem bei AfD-Kandidat: Stimmzettel bleiben gültig

Kommentare