1. Startseite
  2. Lokales
  3. Holzkirchen
  4. Weyarn

Nächste Baustelle: Halbseitige Sperrung der Staatsstraße in Weyarn

Erstellt:

Kommentare

Was vom Winter übrig blieb: Einige Straßen haben sich durch Schlaglöcher und Risse zum Hindernisparcours entwickelt.
Beschädigt: Die Staatsstraße bei Weyarn wird saniert. © mzv-archiv

Und noch eine Baustelle: Weil die Staatsstraße bei Weyarn beschädigt ist und saniert wird, müssen sich die Autofahrer auf ein weiteres Hindernis einstellen.

Die Fahrbahn der Staatsstraße St 2873 im Bereich um die Autobahn-Anschlussstelle Weyarn weist einige Schäden auf und muss saniert werden. Die Arbeiten beginnen am Montag, 1. August, teilt das Staatliche Bauamt Rosenheim mit. Dabei komme es zu halbseitigen Sperrungen, den Verkehr regelt eine Ampel. Die Arbeiten am Kreisverkehr Weyarn werden in Nachtarbeit durchgeführt, voraussichtlich am Montag, 8. August. An diesem Tag ist das Auf- und Abfahren auf die A 8 über die Anschlussstelle Weyarn für 24 Stunden nicht möglich. Die gesamten Arbeiten sollen am 12. August abgeschlossen sein.

Die Arbeiten an der Staatsstraße beginnen mit dem Abfräsen der kompletten Asphaltdeckschicht. Zusätzlich werden Bankettplatten eingebaut, um dieses zu sichern. Daneben werden die Straßenausstattung, wie Fahrbahnmarkierung und Leitpfosten, erneuert und die Straßenentwässerung ertüchtigt. Dazu werden unter anderem Einläufe und Schachtabdeckungen ertüchtigt oder wenn nötig ersetzt. Für den Tag, wenn die Anschlussstelle Weyarn gesperrt wird, werden Verkehrsteilnehmer gebeten, auf Holzkirchen oder Irschenberg auszuweichen. Die St 2873 bleibt einspurig befahrbar.

Auch interessant

Kommentare