Stammstrecke in Richtung Osten blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn

Stammstrecke in Richtung Osten blockiert: Ausfälle und Verzögerungen bei der S-Bahn
+
Beim Spatenstich trafen sich (v.l.) Rathaus-Geschäftsleiter Johann Walser, Bürgermeister Leonhard Wöhr, Stellvertreter Franz Demmelmeier, Bauherr Max von Bredow, Architekt Andreas Leupold und Stefan Kellermann von Edeka.

Spatenstich in Weyarn

Edeka sucht noch Betreiber

  • schließen

Eine Edeka-Filiale entsteht am Weyarner Ortseingang. Jetzt traf man sich zum Spatenstich. 

von marlene kadach

Weyarn – Noch deutet nur eine Tafel am Ortseingang darauf hin: „Hier entsteht ein frischer Edeka Markt“, steht darauf, auf dem Foto prangen Äpfel, Erdbeeren und Pilze. Max von Bredow läuft über das Gelände, an orangenen Pfähle vorbei, die den neuen Supermarkt abstecken. „Das ist ein großer Moment, denn man sieht, wo das Haus später steht“, meint Architekt Andreas Leupold. Auf einem Hügel rattert ein Bagger, schaufelt Erde in einen Laster. Dann schnappen sich alle einen Spaten – Bürgermeister Leonhard Wöhr von der CSU einen schwarzen, sein Stellvertreter Franz Demmelmeier von der SPD einen roten – und legen los.

Zum Spatenstich für den neuen Supermarkt in Weyarn waren nun Bauherr Bredow, Vorstandsvorsitzender der Quest AG, Leupold, Stefan Kellermann, Expansionsmitarbeiter der Edeka Südbayern, sowie Gemeindevertreter zusammengekommen. Der Vollsortimenter soll im Frühjahr 2018 eröffnen.

Wie berichtet, kommt ein Edeka nach Weyarn. Laut Kellermann entstehen rund 30 Arbeitsplätze, derzeit sucht Edeka einen Einzelhändler, der den Laden betreibt, und an den Edeka das Gebäude untervermietet. Eigentümer bleibt Quest. „Es gibt schon Bewerbungen.“ Ideal wäre ein in der Region verwurzelter Kaufmann. „Und Erfahrung wäre gut für diesen speziellen Standort.“ Der Kandidat müsse es schaffen, die Nähe zu A 8 und Staatsstraße auszunutzen und Leute anzulocken. In Abstimmung mit Quest sucht Edeka zusätzlich einen Betreiber für den Backshop samt Café. Mit der Bäckerei Perkmann, die eine Filiale in Weyarn betreibt, habe man konkret gesprochen – ergebnisoffen. Das Sortiment soll aus 15 000 Artikeln bestehen. „Einem Mix aus Standartartikeln und regionalen Produkten.“ Die Verkaufsfläche erstreckt sich über 1200 Quadratmeter, für Café und Backshop stehen 198 Quadratmeter zur Verfügung und eine Südterrasse. Die Öffnungszeiten müsse der Betreiber festlegen, üblich sei Montag bis Samstag von 7 bis 20 Uhr. Eventuell könne man sonntags beim Bäcker Semmeln holen.

Laut Leupold fügt sich der Markt gut in die Landschaft ein. Es gibt ein begrüntes und begehbares Dach, von Süden her erhebe sich ein grüner Hügel. Zur Straße hin öffnet sich das Gebäude mit einer einladenden Glasfassade.

Der Standort sei „das Edelste, was Weyarn anzubieten hat“, findet Wöhr. Autos müssen nicht durch den Ort fahren, auch fußläufig sei er gut erreichbar. 12 000 Kfz – also viele potenzielle Kunden – fahren täglich vorbei. Das I-Tüpfelchen: Die Gewerbesteuer bleibt in Weyarn.

Was mit dem von einem Verein betriebenen Dorfladen passiert, wenn der Edeka öffnet, ist offen. „Die orientieren sich gerade“, weiß Demmelmeier. Vielleicht sei es sinnvoll, wenn sich der Laden stärker auf Floristik, Geschenkartikel und Feinkost konzentriert, meint Wöhr. Bei einem Treffen im April wird das vertieft.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Nachbar will Kühe von Weide klagen - die Hintergründe
Diesmal geht es nicht nur um Glocken, sondern auch um angebliche Tierquälerei – und um Kuhfladen: Der Kläger spricht nicht mit uns. Doch Bäuerin Killer kann einiges …
Nachbar will Kühe von Weide klagen - die Hintergründe
Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde
Seine Frau leidet unter Depressionen, er kann nicht mehr schlafen. Der Grund: Kuhglocken auf der Weide. Aber es geht ihm auch um die Kühe selbst - die seien …
Kuhglocken-Hasser verklagt jetzt auch Gemeinde
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Ein alter Haudegen und vier Youngsters wollen das Tegernseer Tal zum deutschen Silicon Valley machen. Mit ihrer künstlichen Intelligenz Harvey X. Das ist ihr kühner Plan:
Wie diese Burschen aus Tegernsee ein Silicon Valley machen wollen
Geparktes Auto in Großhartpenning angefahren - der Schaden ist enorm
Es war der Wagen eines Urlaubers: Ein Unbekannter fährt gegen die Stoßstange und flüchtet. Den Schaden, den er hinterlässt, schätzen die Beamten auf 5000 Euro.
Geparktes Auto in Großhartpenning angefahren - der Schaden ist enorm

Kommentare