+
Zwoastoa kommt mit Ska, Balkanbeats, Reggae und Elektro zum Open Air des Bavaria Vista Clubs an der Weyhalla. 

Vier Musiker der Kino-Doku treten auf

Open Air an der Weyhalla mit Stars von Bavaria Vista Club

Dass die Musikszene in Bayern längst nicht nur weiß-blau ist, sondern kunterbunt, hatte sich die Kino-Doku „Bavaria Vista Club“ zum Thema gemacht. Am Wochenende sind vier der Protagonisten beim Open Air live an der Weyhalla zu erleben.

Weyarn – Max Hadersbeck, Mitgründer des legendären Bairisch Diatonischen Jodelwahnsinns, führt die Besucher durch einen Abend voller Blues, Folks, Ska, Reggae, Balkanbeats und Klängen aus aller Welt – stets mit bayerischer Note. Hadersbeck nutzt dafür freilich auch die Sprache der Musik am Akkordeon und die bissige Form des Gstanzls.

Um 18 Uhr kommt das Williams Wetsox Trio um Williams Fändrich, der seit 1979 Musik der amerikanischen Südstaaten mit der Sprache des deutschen Südens verbindet. Mit Mario Fix (Orgel) und Alex Bartl (Schlagzeug) präsentiert er das neue Album „Wohi? Wohi?“ und Band-Klassiker wie „Da hoibe simme Zug“.

Max Hadersbeck, Gründungsmitglied des Bairisch Diatonischen Jodelwahnsinns, führt durch den Abend.

Das „Gstanzl Sound System“ Zwoastoa mixt ab 19.30 Uhr alles zusammen, was tanzbar ist: Ska, Balkan, Reggae und Elektro, mit E-Gitarre und Akkorden, Synthesizer und Djembe. Im Gepäck hat das bairisch-anarchische Sextett auch die neue Single „Barfuas“.

Folk-Rock mit Schmalz bringt die Band Irxn ab 21 Uhr auf die Bühne: mit treibendem Beat, keltischen, mittelalterlichen, osteuropäischen, altbairischen und eigenen verträumten Melodien sowie mit Texte mit Humor und Tiefgang.

Und ab 22.30 Uhr wird ein Sonnwendfeuer entzündet, an dem die Musiker sich zur griabigen Akustik-Jamsession einfinden.

Das Festival findet bei gutem Wetter als Open Air vor der Weyhalla statt, bei Regen im Musikcafé. Einlass ist ab 17 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro.

Und hier drei der vier Interpreten im Video:

Zwoastoa mit „Barfuass“

Williams Wetsox Trio mit „Der halbe simme Zug“

Irxn  mit Wiuderer

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Es regnet und regnet im ganzen Landkreis Miesbach. Die Flussläufe sind schon merklich angeschwollen. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass die Pegel weiter …
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Nach Brand: Oberland-Realschule öffnet wieder
Die Schüler der Realschule in Holzkirchen müssen vor den Sommerferien doch noch mal zum Unterricht. Die Schule wird nach dem Brand wieder geöffnet. Allerdings …
Nach Brand: Oberland-Realschule öffnet wieder
Mobilitätskonzept: Ergebnis für Hartpenning sorgt für Zoff
Was hat die Gemeinde beim Orts- und Mobilitätskonzept bereits umgesetzt? Der Gemeinderat bekam nun einen Zwischenstandsbericht. 
Mobilitätskonzept: Ergebnis für Hartpenning sorgt für Zoff
Fuchs fraß totes Schaf an
Endlich ist das Rätsel gelöst: Das tote Schaf bei Otterfing wurde von einem Fuchs angefressen. Allerdings erst, nachdem es schon tot war. 
Fuchs fraß totes Schaf an

Kommentare