+
Das Haus brannte komplett ab. 

Haus in Weyarn brennt ab

Polizei geht jetzt von vorsätzlicher Brandstiftung aus 

  • schließen

Am Sonntag brannte ein leerstehendes Haus bei Weyarn ab. Nach bisherigen Untersuchungen gehen die Brandfahnder jetzt von vorsätzlicher Brandstiftung aus und suchen nach Zeugen.

Seiding -  Wie berichtet, war am Sonntagabend in dem Weiler Seiding ein Haus in Brand geraten. Zahlreiche Helfer der Freiwilligen Feuerwehren aus der Region rückten aus. Das kleine, ehemalige Wohnhäuschen war aber nicht mehr zu retten und brannte komplett ab. Erschwerend kam hinzu, dass eine Hochspannungsleitung, die über das Haus verläuft, vom Stromnetz genommen werden musste. Rund fünf Stunden lang waren deshalb viele Haushalte in Weyarn ohne Elektrizität. Verletzt wurde zum Glück niemand, der Sachschaden beträgt rund 10 000 Euro.

Beamte des Rosenheimer Kriminaldauerdienstes (KDD) begannen vor Ort mit den ersten Untersuchungen, inzwischen wurde die Sachbearbeitung von den Brandfahndern der Kripo Miesbach übernommen. Nach weiteren Untersuchungen am Dienstag gehen die Ermittler davon aus, dass das Feuer mutwillig gelegt wurde. Sie bitten deshalb Anwohner, Spaziergänger oder sonstige Personen, die am Sonntagabend in Seiding verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich bei der Kripo in Miesbach unter z 08025/ 299 299 zu melden.

Außerdem bittet die Kriminalpolizei einen Mann, der als wichtiger Zeuge gesucht wird, sich zu melden. Er war am Sonntag als Spaziergänger unterwegs und informierte einen Anwohner über den Brand. Der Zeuge ist etwa 40 Jahre alt, circa 1,85 Meter groß, auffallend schlank, trug weder Bart noch Brille und sprach bairischen Dialekt. Bekleidet war der Mann mit einer dunkelblauen Adidas-Trainingshose mit hellblauen Streifen, einer blauen Trainingsjacke, Nike-Sportschuhen und trug eine hellblaue Wollmütze.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Arbeitsunfall an Baustelle: Weyarner Feuerwehr rückt aus
An der Weyarner Großbaustelle am Klosteranger hat es gegen Mittag einen Arbeitsunfall gegeben. Die Feuerwehr rückte als Ersthelfer aus. Nicht zum ersten Mal in dieser …
Arbeitsunfall an Baustelle: Weyarner Feuerwehr rückt aus
Kommentar zur Grundstücksvergabe: Schockierend, aber richtig
Der Holzkirchner Gemeinderat hat entschieden, die Grundstücke im Neubaugebiet Inselkam-Maitz an die Meistbietenden zu verkaufen. Warum das die richtige Entscheidung ist …
Kommentar zur Grundstücksvergabe: Schockierend, aber richtig
Debatte um Otterfinger Sportzentrum führt in die nächste Sackgasse
Machbar, aber teuer und landschaftlich fast frevlerisch: Die Machbarkeitsstudie für ein Sportzentrum westlich von Bergham spricht eine deutliche Sprache. Der Frust sitzt …
Debatte um Otterfinger Sportzentrum führt in die nächste Sackgasse
Kommentar zum Sportzentrum: Sportler müssen Farbe bekennen
Der Gemeinderat müht sich seit 15 Jahren ab, eine Lösung für sie zu finden. Jetzt ist es an den Sportlern, endlich zu sagen, was sie wollen, findet unser Autor:
Kommentar zum Sportzentrum: Sportler müssen Farbe bekennen

Kommentare