+
Komplett zerstört - und doch wurden die drei Insassen nur leicht verletzt: Unfallwagen Fiat Punto aus Ingolstadt.

Feuerwehr Weyarn musste mit drei Fahrzeugen ausrücken

Schwerer Unfall auf A8 - Kleinwagen verliert Kontrolle

  • schließen

Weyarn - Eine Ingolstädterin (28) verlor die Kontrolle über ihren vollbesetzten Fiat, rammte ein Wohnwagen-Gespann - und löste einen Großeinsatz der Rettungskräfte aus.

Der Unfall ereignete sich in der Nacht auf Mittwoch gegen 2.15 Uhr auf der A8 Richtung München Höhe Seehamer See. Warum die Fahrerin des Fiat Punto die die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, ist unklar. Aus Unachtsamkeit vermutet die Autobahnpolizei Holzkirchen. Die 28-Jährige kam jedenfalls laut Polizei nach links von der Fahrbahn ab, steuerte gegen, kam ins Schleudern, rammte einen Ford Mondeo samt Wohnwagen und kam schließlich mitten auf der Autobahn zum stehen. 

Der Fahrer (54, aus Mindelheim) des Fords mit Wohnwagen konnte auf dem Seitenstreifen zum Stehen kommen. Er und seine Frau (50) blieben unverletzt. Zwei der drei Insassen des Fiats wurden zum Glück nur leicht verletzt. Die Feuerwehr Weyarn war mir drei Fahrzeugen im Einsatz, die Autobahnmeisterei Holzkirchen mit zwei Fahrzeugen. Die Polizei schätzt den Schaden am Fiat auf 5000 Euro, den Schaden an Ford und Wohnwagen auf 15.000 Euro. Zwei Spuren der Autobahn mussten am frühen Morgen für längere Zeit gesperrt werden. 

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jetzt geht’s um echte Integration: Valley macht‘s vor
Die Aufgabe der Asylhelfer auch in der Gemeinde Valley hat sich verändert. Denn inzwischen sind sie Valleyer Bürger. Der Helferkreis will sich neu aufstellen.
Jetzt geht’s um echte Integration: Valley macht‘s vor
Zwei Ruhestandspfarrer feiern 50 und 60 Jahre Priester-Dasein
Sie sind zwei alte Hasen im Geschäft: Der Holzkirchner Pfarrer Erhard Wachinger feiert sein Goldenes Priesterjubiläum, Kollege Pfarrer Hermann Streber sogar sein …
Zwei Ruhestandspfarrer feiern 50 und 60 Jahre Priester-Dasein
Lindern die Bodenwellen den Krieg in der Schönlohstraße?
Seit der Sperrung der Rosenheimerstraße feinden sich Autofahrer und Anwohner in der Schönlohstraße an. Jetzt hat die Gemeinde Bodenwellen verlegt. Ist der Krieg damit …
Lindern die Bodenwellen den Krieg in der Schönlohstraße?
Die amerikanischen Freunde sind wieder da
20 amerikanische Studenten der Universität Kansas sind am Donnerstagabend in Holzkirchen angekommen. Der Musikzug Holzkirchen begrüßte die Gäste mit bayerischer Musik.
Die amerikanischen Freunde sind wieder da

Kommentare