+
Sterben leider unaufhaltsam: Eschen.

Alle Bäume haben Pilz

Stadtwerke fällen sämtliche Eschen bei Thalham - wegen Sicherheitsbedenken

Die Esche wird in Deutschland bald der Vergangenheit angehören. Die Stadtwerke München arbeiten da im Trinkwasserschutzgebiet schon mal voraus - und fällen.

Thalham - In Süddeutschland greift das sogenannte Eschentriebsterben weiter um sich. Dabei werden die Eschen von einem Pilz so schwer geschädigt, dass Äste und Wurzeln absterben. Deshalb ist die Standsicherheit meist nicht mehr gegeben. Bei Kontrollen haben Forstexperten der Landeshauptstadt München festgestellt, dass auch viele Bäume im Trinkwasserschutzgebiet der SWM davon betroffen sind. 

Um eine Gefahr für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Passanten, aber auch für technische Einrichtungen bestmöglich zu mindern, sind nun umfangreiche Baumfällungen notwendig. Aus diesem Grund wird die Straße zwischen dem Betriebshof Thalham und der Grundwasserfassung Reisach am 18. und am 19. April jeweils ganztägig für Fußgänger und Radfahrer gesperrt. 

Lesen Sie auch: Die Invasion: Wie Schädlinge aus aller Welt über unsere Pflanzen herfallen

Die Arbeiten sind mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt und werden von den Revierförstern der Landeshauptstadt München im Auftrag der SWM über-wacht.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Alkohol am Steuer: Holzkirchner (20) muss Autoschlüssel abgeben
Er wurde gestoppt, kontrolliert - und dann ging er zu Fuß nach Hause. An Ort und Stelle musste ein Holzkirchner (20) seine Autoschlüssel abgeben. Er hatte getrunken.
Alkohol am Steuer: Holzkirchner (20) muss Autoschlüssel abgeben
Wider das Vergessen: Spenden für Restaurierung des „Heldenfriedhofs“ gesucht
Fast 50 Männer der Pfarrei Osterwarngau ließen in den Weltkriegen ihr Leben. 40 Eisenkreuze erinnern an sie und  bilden den „Heldenfriedhof“. Die Kreuze müssen dringend …
Wider das Vergessen: Spenden für Restaurierung des „Heldenfriedhofs“ gesucht
Nächste Gemeinde mit an Bord: Valley befürwortet vhs-Verbund
Wegen höherer Anforderungen müssen sich die Volkshochschulen im Landkreis neu strukturieren. Die Gemeinde Valley hat nun einen Beitritt in Aussicht gestellt. Unter …
Nächste Gemeinde mit an Bord: Valley befürwortet vhs-Verbund
DAV in Otterfing hat 2500 Mitglieder, aber keinen Ehrenamtlichen-Nachschub - warum?
Sie ist eine der mitgliederstärksten Sektionen und trotzdem hat der DAV in Otterfing ein Problem: Es fehlen neue Ehrenamtliche. Im Interview erklärt der Vorsitzende, wie …
DAV in Otterfing hat 2500 Mitglieder, aber keinen Ehrenamtlichen-Nachschub - warum?

Kommentare