+

Streit in Flüchtlingsunterkunft

Junger Somalier sticht Landsmann nieder

  • schließen

Weyarn - Ein 19-jähriger Asylbewerber hat am Pfingstmontag in einer Weyarner Unterkunft auf einen 18-jährigen Landsmann eingestochen. Das Opfer erlitt lebensgefährliche Bauchverletzungen. 

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern mitteilt, entzündete sich am späten Vormittag (10.45 Uhr) in der gemeinsamen Wohnung der beiden Somalier ein Streit. Warum sich die zwei jungen Männer in die Haare gerieten, ist noch völlig unklar.

Die Auseinandersetzung eskalierte, als der 19-Jährige nach Angaben der Polizei seinem Kontrahenten ein Küchenmesser in den Bauch stieß. Das schwerverletzte Opfer flüchtete aus der Wohnung. 

Wenig später wurde der 18-jährige Somalier in der Nähe einer Tankstelle angetroffen. Mit schwersten Bauchverletzungen wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort wurde der Mann notoperiert. Laut Polizei befindet er sich zwischenzeitlich außer Lebensgefahr.

Der Tatverdächtige ließ sich in der Wohnung widerstandslos durch eine Streife der Polizeiinspektion Holzkirchen festnehmen. Die Tatwaffe wurde sichergestellt. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen wegen des Verdachts auf ein versuchtes Tötungsdelikt. (avh)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Vom Startup zum zweitgrößten Arbeitgeber: AMW wächst weiter
Das Arzneimittelwerk (AMW) Warngau ist auf mit Wirkstoffen beladene Pflaster und Implantate spezialisiert. Ein Erweiterungsbau steht in den Startlöchern – doch es gibt …
Vom Startup zum zweitgrößten Arbeitgeber: AMW wächst weiter
Der Tag nach dem Gas-Unglück: Kripo startet Ermittlungen
Am Morgen nach dem schlimmen Gas-Unglück in Bad Wiessee, bei dem zwei Arbeiter durch eine Verpuffung schwer verletzt wurden, herrscht Schock-Stimmung an der …
Der Tag nach dem Gas-Unglück: Kripo startet Ermittlungen
Schwarzbau: Mit diesem fiesen Trick sollte er legalisiert werden
Der Schwarzbau am Taubenberg beschäftigt Gerichte und Behörden seit langem. Jetzt wollten Eigentümer und Besitzer ihn mit einem fiesen Trick legalisieren. Die …
Schwarzbau: Mit diesem fiesen Trick sollte er legalisiert werden
Tote Kreuther Millionärin: Es war Mord
Im Frühjahr 2016 nahm die Polizei ein Ehepaar fest, das eine Kreuther Millionärin systematisch ausraubte, während die ins Altenheim kam. Dann starb die alte Frau. Jetzt …
Tote Kreuther Millionärin: Es war Mord

Kommentare