+
Am Warnstreik im öffentlichen Dienst nahmen gestern auch mehr als 50 Beschäftigte der Wassergewinnung für die Landeshauptstadt München in Thalham teil. 

Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst 

Warnstreik bei Stadtwerken in Thalham

Der Betrieb lief nur noch im Notdienst: Mehr als 50 Beschäftigte der Wassergewinnung der Stadtwerke München (SWM) in Thalham bei Weyarn waren am Donnerstag im Ausstand.

Thaham– Mehr als 50 Beschäftigte der Wassergewinnung der Stadtwerke München (SWM) im Mangfalltal waren am Donnerstag im Ausstand: Die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst waren dem Aufruf der Gewerkschaft ver.di zum Warnstreik gefolgt, teilt die Gewerkschaft mit. Der Betrieb in Thalham sei nur im Notdienst aufrecht erhalten worden.

Die Beschäftigten reagierten damit auf die jüngste Tarifrunde, bei der die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt, sondern die Forderungen der Gewerkschaft als zu hoch kritisiert hätten. „Wir brauchen eine deutliche Erhöhung der Einkommen für alle, die insbesondere im unteren und mittleren Bereich ausreichend sein muss“, erklärt Betriebsratsvorsitzender Robert Wacker, der auch Mitglied des ver.di-Fachbereichs-Vorstands Ver- und Entsorgung München ist. „Wir sind entschlossen, die Anerkennung durchzusetzen die wir verdient haben. Immerhin sorgen unsere Beschäftigten dafür dass die tagtägliche Daseinsfürsorge einwandfrei funktioniert.“

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sponsoring-Affäre:  Disziplinarverfahren gegen Kreidl und Rzehak eingeleitet
Nachdem die Staatsanwaltschaft in der Causa Kreidl Anklage erhoben hat, leitet die oberste Beamten-Aufsicht Bayerns ein Disziplinarverfahren ein - gegen den ehemaligen …
Sponsoring-Affäre:  Disziplinarverfahren gegen Kreidl und Rzehak eingeleitet
Großbrand in Weyarn: Polizei nennt mögliche Brandursache - 200.000 Euro Schaden
Ein Großbrand rief in der Nacht auf Mittwoch mehrere Feuerwehren aus dem Landkreis auf dem Plan. Ein Wohnhaus aus Holz stand in Weyarn (Stürzlham) in Flammen.
Großbrand in Weyarn: Polizei nennt mögliche Brandursache - 200.000 Euro Schaden
A8-Unfall im Hofoldinger Forst: Es bildet sich ein langer Stau
Erneut kam es zu einem Zwischenfall auf der A8. In den Mittagsstunden am Mittwoch staut es sich kilometerlang. 
A8-Unfall im Hofoldinger Forst: Es bildet sich ein langer Stau
Unbekannte werfen Scheibe von Grundschule ein - 2000 Euro Schaden
Unbekannte haben eine Scheibe der Grundschule Holzkirchen eingeworfen. Die Polizei sucht Zeugen. Der Sachschaden ist sehr hoch.
Unbekannte werfen Scheibe von Grundschule ein - 2000 Euro Schaden

Kommentare