+
Am Warnstreik im öffentlichen Dienst nahmen gestern auch mehr als 50 Beschäftigte der Wassergewinnung für die Landeshauptstadt München in Thalham teil. 

Tarifverhandlungen im Öffentlichen Dienst 

Warnstreik bei Stadtwerken in Thalham

Der Betrieb lief nur noch im Notdienst: Mehr als 50 Beschäftigte der Wassergewinnung der Stadtwerke München (SWM) in Thalham bei Weyarn waren am Donnerstag im Ausstand.

Thaham– Mehr als 50 Beschäftigte der Wassergewinnung der Stadtwerke München (SWM) im Mangfalltal waren am Donnerstag im Ausstand: Die Mitarbeiter im öffentlichen Dienst waren dem Aufruf der Gewerkschaft ver.di zum Warnstreik gefolgt, teilt die Gewerkschaft mit. Der Betrieb in Thalham sei nur im Notdienst aufrecht erhalten worden.

Die Beschäftigten reagierten damit auf die jüngste Tarifrunde, bei der die Arbeitgeber kein Angebot vorgelegt, sondern die Forderungen der Gewerkschaft als zu hoch kritisiert hätten. „Wir brauchen eine deutliche Erhöhung der Einkommen für alle, die insbesondere im unteren und mittleren Bereich ausreichend sein muss“, erklärt Betriebsratsvorsitzender Robert Wacker, der auch Mitglied des ver.di-Fachbereichs-Vorstands Ver- und Entsorgung München ist. „Wir sind entschlossen, die Anerkennung durchzusetzen die wir verdient haben. Immerhin sorgen unsere Beschäftigten dafür dass die tagtägliche Daseinsfürsorge einwandfrei funktioniert.“

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwere Kost, starke Inszenierung
„Lasst uns zusammenstehen und die Welt verändern!“ Nachdem der Schlusssatz des Musicaldramas „Once we had a Dream“ gesprochen war, brach der Applaus im fast …
Schwere Kost, starke Inszenierung
Junger Holzkirchner im Einsatz für andere
Statt selbst auszuschlafen oder am Strand zu liegen, hat ein junger Holzkirchner am Ende der Sommerferien Kindern mit Handicap und ihren Familien eine Auszeit vom Alltag …
Junger Holzkirchner im Einsatz für andere
Drei Gauben, reichlich Scherereien
Weil die Dachgauben wahrscheinlich vor Jahrzehnten nachträglich und ohne Genehmigung gebaut wurden, soll der neue Eigentümer des Hauses sie abreißen. Der …
Drei Gauben, reichlich Scherereien
Inara aus Holzkirchen
Die kleine Inara ist neben ihrer Schwester Mimoza (12 J.) und ihrem Bruder Milot (10 J.), das dritte Kind von Fetie und Sulejman Fazljiu.
Inara aus Holzkirchen

Kommentare