Täter scheitern am Schloss der Werkzeugkiste

Unbekannte dringen in Rohbaustelle ein

Naring – In eine Rohbaustelle in Naring eingestiegen sind bislang Unbekannte am späten Montagabend. Sie wollten offenbar eine Werkzeugkiste aufbrechen – scheiterten aber am Vorhängeschloss.

Wie die Polizei Holzkirchen berichtet, konnte eine 25-Jährige aus Naring von ihrem Elternhaus aus gegen 22 Uhr beobachten, wie sich auf dem Rohbaugrundstück nebenan mehrere Personen widerrechtlich aufhielten. Trotz intensiver Fahndung der umliegenden Polizeistreifen war es bislang nicht möglich, die Täter zu ergreifen. Diese flüchteten über eine angrenzende Wiese unmittelbar bevor die Polizeibeamten eintrafen. 

Nach derzeitigem Kenntnisstand geht die Polizei davon aus, dass die Täter bei ihrer Tatausführung durch die herannahenden Beamten gestört wurden, weshalb bis dato kein Stehlschaden bekannt ist. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Holzkirchen entgegen unter:  0 80 24 / 9 07 40. (mar)

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Lkw-Fahrer übt Karate auf Rastplatz   
Ein betrunkener Lkw-Fahrer aus Litauen zog am Samstag eine bizarre Show ab. Auf der Autobahnrastanlage Holzkirchen vollführte er Karatekämpfe gegen Mülleimer und spielte …
Betrunkener Lkw-Fahrer übt Karate auf Rastplatz   
Dichter Boden: Reithamer Dorfweiher braucht Schluckmulde
Die neue Entwässerung rund um den Reithamer Dorfweiher wird aufwendiger als gedacht: Weil der Boden dicht ist, braucht es eine Bohrung bis auf 30 Meter Tiefe.
Dichter Boden: Reithamer Dorfweiher braucht Schluckmulde
Transit rammt Skoda
Unachtsamkeit führte am Donnerstag kurz nach 10 Uhr zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge in der Nähe des Flugplatzes Warngau.
Transit rammt Skoda
Chef-Almwirt zu Kuhglocken-Streit: „Bei Tieren mit Glocke ist mehr Leben drin“
Georg Mair ist erster Vorsitzender des Almwirtschaftlichen Verein Oberbayern. Als solcher kennt er sich aus mit Kuhglocken-Freunden - und Feinden. Ein Interview mit …
Chef-Almwirt zu Kuhglocken-Streit: „Bei Tieren mit Glocke ist mehr Leben drin“

Kommentare