+

Zwischen Weyarn und Mitterdarching

Radler (49) rutscht auf Kürbisfalle aus 

  • schließen

Weil Unbekannte offenbar mutwillig auf dem Radweg zwischen Weyarn und Mitterdarching Kürbisse zerschlugen, rutschte am Samstag ein Radler weg und verletzte sich dabei. Die Polizei ermittelt.

Weyarn - War‘s ein blöder Streich? Oder gar eine gezielte Aktion gegen Radler? Ein oder mehrere Unbekannte sorgten offenbar bewusst dafür, dass die Kurve des Geh- und Radwegs zwischen Weyarn und der Galerie der Autobahnbrücke am Samstagabend (12. Oktober) gefährlich rutschig war. Just im Kurvenbereich waren Kürbisse zermatscht worden, was prompt einen schweren Unfall verursachte.

Laut Polizei wollte am Samstagabend gegen 18.30 Uhr ein 49-jähriger Holzkirchner von Weyarn in Richtung Mitterdarching radeln. In der Kurve zur Galerie unter der Autobahn stürzte er auf dem seifigen Kürbismatsch. Der Holzkirchner gab an, dass die Kürbisse kurz davor in der Kurve zerschlagen worden waren. Der Radler wurde bei dem Sturz mittelschwer verletzt und erstattete Anzeige gegen Unbekannt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfall am HEP-Kreisel
Kurz nicht aufgepasst und schon hat es gekracht. Ein Unfall dieser Art hat sich am HEP-Kreisel in Holzkirchen ereignet.
Unfall am HEP-Kreisel
Bahnhofsareal Holzkirchen: Bürger reichen 330 Ideen für Gestaltung ein
330 Ideen haben die Holzkirchner für die Neugestaltung des Bahnhofsareals im Rathaus eingereicht. Ein Fachbüro fasst sie nun für eine mögliche Umsetzung zusammen. 
Bahnhofsareal Holzkirchen: Bürger reichen 330 Ideen für Gestaltung ein
Sparkassen-Affäre: Revision wird noch Monate dauern
Bis zum rechtskräftigen Abschluss des Kreissparkassen-Verfahrens werden noch viele Monate vergehen. Noch sind die Unterlagen gar nicht beim Bundesgerichtshof …
Sparkassen-Affäre: Revision wird noch Monate dauern
Bau am Sportplatz nimmt Form an
Am Sportplatz in Unterdarching geht es Schlag auf Schlag. Das kommunale Wohnbauprojekt nimmt Form an.
Bau am Sportplatz nimmt Form an

Kommentare