Ein vierköpfiges Ersthelfer-Team der Feuerwehr Weyarn ist am Abend einer Radfahrerin zu Hilfe gekommen. Sie hatte gesundheitliche Probleme.
+
Die Radfahrerin wurde in die Notaufnahme des Krankenhauses gebracht.

Ersthelfer der Feuerwehr Weyarn rücken ins Mühlthal aus

Radfahrerin stürzt ohne Helm - schwere Kopfverletzung

  • Stephen Hank
    vonStephen Hank
    schließen
  • Sebastian Schuch
    Sebastian Schuch
    schließen

Beim Testen ihres E-Bikes ist eine Frau aus Valley in Weyarn gestürzt und hat sich schwer am Kopf verletzt. Sie trug keinen Helm und wurde vom Notarzt ins Krankenhaus gebracht.

Update 12. September, 12 Uhr:

Weyarn - Mittlerweile hat die Polizei den Unfallhergang einer Radfahrerin aus Valleyerin aufgenomnmen und rekonstruiert. Laut dem Bericht testete die 62-Jährige in Weyarn gemeinsam mit einem Bekannten ein E-Bike. 

Unvermittelt und ohne Fremdeinwirkung stürzte die Frau, die keinen Helm trug, gegen 18.30 Uhr, als sie die Holzkirchner Straße überquerte. Dabei schlug die Valleyerin mit dem Kopf auf den Boden.

Ein vorbeifahrender Autofahrer, ein 45-Jähriger aus Weyarn, und der Begleiter der 62-Jährigen versorgten die Gestürzte bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Notarzt brachte die Valleyerin mit schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus.

ses

Die Erstmeldung vom 11. September:

Weyarn - Nach Angaben der Feuerwehr war die Frau am Mittwoch gegen 18.30 Uhr mit ihrem Fahrrad im Mühlthal unterwegs, als sie plötzlich zusammenbrach. Die Feuerwehrler übernahmen die Erstversorgung. Ein Krankenwagen brachte die Frau ins Krankenhaus. Nähere Angaben zur Person und zum Gesundheitszustand lagen am Abend noch nicht vor.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare