+

Ehrenamtliche in allen Ortsteilen unterwegs 

Ramadama-Sammler ziehen originelle Funde aus dem Gebüsch

  • schließen

Insgesamt 64 kleine und große Sammler zogen am Samstag los, um die Fluren der Gemeinde von achtlos entsorgtem Unrat zu befreien. 

Weyarn - Ein großer Teppich, versteinerte Korallen, ein zerknüllter Strafzettel über zehn Euro, Autoreifen auf Felgen und ein Herrenfahrrad: Auch originelle Funde gingen den Sammlern ins Netz, die am Samstag zum Ramadama in der Gemeinde Weyarn trotz der frostigen Temperaturen ausschwärmten.

In Großseeham waren es zehn Helfer, im Goldenen Tal 20; in Weyarn starteten 34 Erwachsene und Kinder. Der meiste Müll fand sich in Weyarn an der Straße am Weiglfeld. Hier liegt der Verdacht nahe, dass rastende Lkw- und Autofahrer ihre Brotzeitrückstände achtlos aus dem Auto werfen. Stark vermüllt präsentierte sich zudem der Pendlerparkplatz an der Autobahn. Bei der Brotzeit, gestiftet von der Gemeinde, wurden die originellsten Funde prämiert. 

Lesen Sie auch: A8/Weyarn: Mann baut Unfall, steigt aus: Lkw rast auf ihn zu - mit Folgen

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Missverständnis an Kreuzung: Zwei Radler kollidieren - beide verletzt
Zwei Radler sind an einer Kreuzung in Holzkirchen kollidiert. Beide wurden dabei verletzt. Schuld war wohl ein Missverständnis.
Missverständnis an Kreuzung: Zwei Radler kollidieren - beide verletzt
Neue Schulleiterin zieht es aus München zurück aufs Land
Sie stammt aus Niederbayern, unterrichtete zuletzt in München und freut sich jetzt, im dörflichen Oberbayern eine neue Aufgabe anzupacken: Christine Haberl (39) leitet …
Neue Schulleiterin zieht es aus München zurück aufs Land
Beim Abbiegen: Schwertransporter  zertrümmert Bushäuschen
Das Bushäuschen im Oberlainderner Gewerbegebiet Marschallfeld wurde zertrümmert. Ein Schwertransporter, der einen langen Holzbalken geladen hatte, erwischte das kleine …
Beim Abbiegen: Schwertransporter  zertrümmert Bushäuschen
Küchenhelfer geraten in Streit: Polizei deckt Täuschungsversuch auf 
Zwei Küchenhelfer einer Holzkirchner Gaststätte gerieten sich am Mittwochabend derart in die Haare, dass am Ende Blut floss. Vergeblich versuchte einer der Streithähne, …
Küchenhelfer geraten in Streit: Polizei deckt Täuschungsversuch auf 

Kommentare