+

Bürgermeister will nicht länger „Hotline“ sein

Weyarn: Störungen im Telefónica-Netz

  • schließen

Im Telefónica-Netz (früher E-Plus und O2) im Süden der Gemeinde Weyarn gibt es seit einiger Zeit Störungen. Jetzt äußert sich der Telefonanbieter dazu. 

Weyarn - Im Telefónica-Netz (früher E-Plus und O2) im Süden der Gemeinde Weyarn gibt es seit einiger Zeit Störungen. „Die Auswirkung ist so, dass an den betroffenen Orten von den Netznutzern über Mobilfunk nicht mehr telefoniert werden kann“, berichtet Bürgermeister Leonhard Wöhr. Seit den Netzproblemen stand das Telefon im Rathaus nicht mehr still. Daraufhin schrieb Wöhr den Anbieter an: „Ich hoffe Sie haben Verständnis dafür, dass die Gemeinde nicht auch als Hotline für diverse Anfragen von Netznutzern zur Verfügung stehen kann.“ 

Jetzt liegt die Antwort von Telefónica vor: „Grundsätzlich verfügt Weyarn über eine flächendeckende GSM-Versorgung sowie größtenteils über UMTS-Versorgung und sogar den hochleistungsfähige LTE-Standard“, heißt es. Leider sei es in der vergangenen Woche vereinzelt zu „Performance-Einschränkungen an unseren Mobilfunkstationen“ gekommen. Die Techniker hätten sofort Maßnahmen eingeleitet, die allerdings Zeit in Anspruch nehmen. 

„Wir sind sicher, dass die vollumfängliche Versorgung kurzfristig wieder gegeben ist und entschuldigen uns an dieser Stelle für Unannehmlichkeiten, die unseren Kunden möglicherweise zuteil wurden.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Schwerer Unfall nur eine Frage der Zeit“
Der Otterfinger Norbert Baumert ist sich sicher: Irgendwann wird‘s im Gasserweg gewaltig krachen. Denn die Autos fahren dort viel zu schnell. Jetzt soll das Rathaus …
„Schwerer Unfall nur eine Frage der Zeit“
IT-Fachmann verrät: So schützen sie Ihr Haus aus dem Urlaub vor Einbrechern
Anton Langwieser hat ein Sicherheitssystem entwickelt, das sich dank eines bestimmten Routers in (fast) jedem Haushalt installieren lässt. Damit nimmt er nun an einem …
IT-Fachmann verrät: So schützen sie Ihr Haus aus dem Urlaub vor Einbrechern
Trotz Hochsommer-Wetter: Freibäder machen erst Mitte Mai auf - die Gründe
Die Sonne strahlt, die Freibäder bleiben geschlossen. Das nervt, hat aber gute Gründe. Die haben besonders mit den Bademeistern zu tun. Und viel Arbeit.
Trotz Hochsommer-Wetter: Freibäder machen erst Mitte Mai auf - die Gründe
Wasserpreis wird in Valley wohl steigen
Die Gemeinde Valley schraubt an der Gebührenordnung fürs Wasser. Eine Erhöhung zeichnet sich ab. Die endgültige Entscheidung steht aber noch aus.
Wasserpreis wird in Valley wohl steigen

Kommentare