Rindertransport
+
Einen Tiertransporter stoppte die Polizei am Mittwoch auf der Autobahn bei Weyarn.

Kontrolle bei Weyarn

Tiertransporter aus dem Verkehr gezogen

  • Andreas Höger
    vonAndreas Höger
    schließen

Einen Tiertransporter, der es allzu eilig hatte, zog die Polizei jetzt bei Weyarn aus dem Verkehr.

Weyarn - Einen Tiertransporter stoppte eine Streife der Verkehrspolizei Rosenheim am Mittwoch (2. September) unweit von Weyarn. Der Transporter war dem Schwerlasttrupp der Verkehrspolizei aufgefallen, als er auf der Autobahn A 8 in Richtung München überholte, obwohl das an dieser Stelle verboten war.

Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass 17 Rinder im grenzüberschreitenden Güterverkehr transportiert wurden. Die vorgelegten Dokumente entsprachen allerdings nicht den Vorschriften. Zusätzlich stand im Laderaum eine Fäkalienluke offen, so dass Exkremente der Tiere ausgetreten waren. Den 30-jährigen Fahrer erwartet jetzt unter anderem eine Anzeige nach dem Tierschutzgesetz. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Emotionaler Abschied von zwei langjährigen Seelsorgern
Emotionaler Abschied von zwei langjährigen Seelsorgern
Landwirt (67) unter herabstürzender Maissilage verschüttet
Landwirt (67) unter herabstürzender Maissilage verschüttet
Nach Unfall: Gesperrte Auffahrt, Riesenumwege und Stau
Nach Unfall: Gesperrte Auffahrt, Riesenumwege und Stau

Kommentare