+
Der Unfall ereignete sich auf der A8 Höhe Weyarn in Richtung Salzburg.

24-Jähriger gestorben

Tödlicher Unfall auf A8: Mann spaziert auf Autobahn - VW erfasst ihn frontal 

  • schließen

Ein dramatischer Unfall hat sich am Dienstag auf der A8 ereignet. Ein Fußgänger spazierte plötzlich auf der Straße - und wurde frontal erfasst. Für den Mann endete dieser Spaziergang tödlich. 

Weyarn/A8 - Gegen 00.03 Uhr in der Nacht auf Freitag fuhr eine 27-jährige Frau aus Witten mit ihrem VW Caddy auf der Autobahn A8 in Richtung Salzburg. Höhe Weyarn geschah das Unglaubliche.

A8 Höhe Weyarn: Pkw erfasst Mann (24) brutal - jede Rettung kommt zu spät

Kurz vor dem Parkplatz am Seehamer See lief ein 24-jähriger polnischer Staatsangehöriger zu Fuß quer über die Autobahn und wurde durch den Caddy am rechten Fahrstreifen erfasst. Er erlag an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die vier Pkw-Insassen blieben körperlich unverletzt. 

Lesen Sie auch: A8/Otterfing: Riesen-Stau nach Auffahrunfall mit fünf Fahrzeugen

Mann kam aus Linienbus Richtung Bozen - Polizei ermittelt

Soweit vor Ort ermittelt werden konnte, war der 24-Jährige zuvor auf dem genannten Parkplatz einem Linienbus aus Bozen Richtung München entstiegen. Die Hintergründe sind derzeit noch unklar.

Lesen Sie auch: Miesbach/Weyarn: Schwerer Unfall - Pkw kracht frontal in Tax

Zur Klärung des Unfallherganges wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen. Der Sachschaden am Caddy beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. Im Einsatz waren mehrere Polizeistreifen, das BRK, die Feuerwehr Weyarn mit 20 Mann und ein Kriseninterventionsteam.

Auch interessant: Schlimmer Unfall in Hausham - Fußgänger auf B307 frontal erfasst - Notarzt geht vom Schlimmsten aus 

A8 bei Weyarn: Mann spaziert auf Autobahn und stirbt - Vollsperrung der Autobahn

Die Autobahn musste zur Unfallaufnahme zwischenzeitlich voll gesperrt werden. Inzwischen hat sich die Verkehrslage aber normalisiert.

Auf der A8 zwischen Weyarn und Holzkirchen kam es in von München kommend in Fahrtrichtung Salzburg ebenfalls zu einem schweren Unfall. Ein Lkw stand am Morgen in Flammen. Es kam zu erheblichem Stau im Berufsverkehr. 

Bei Teisendorf ist ein LKW-Fahrer von der A8 abgekommen - er war betrunken und per Haftbefehl gesucht.

BMW-Chefentwickler Torno Y. nahm seine Schwiegermutter mit auf eine Testfahrt. Sie war ebenso autobegeistert wie er. Doch für die Dame endete die Fahrt mit dem Tod. Nun steht Y. vor Gericht.

Auf der A96 wurde am Freitagnacht (13. Dezember) eine leblose Person aufgefunden. Die Polizei ermittelt - und bittet mögliche Zeugen, sich zu melden.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hartpenninger wollen Frühbus zurück
Der Ortsbus ist eine feine Sache. Für wenig Geld kommen Kleinhartpenninger nach Holzkirchen und zurück. Das Glück jedoch ist getrübt: Der beliebte 9-Uhr-Bus wurde …
Hartpenninger wollen Frühbus zurück
Wohnen für Alt – und jetzt auch für Jung
Kommando zurück: Die Thomawiese ist nicht mehr die einzige Standortoption für das Senioren-Projekt. Der Gemeinderat weichte den Beschluss von 2019 wieder auf. Zudem soll …
Wohnen für Alt – und jetzt auch für Jung
Polizei stoppt völlig überladenen Klein-Lkw auf A8
Fast zwei Tonnen mehr als erlaubt: Die Autobahnpolizei hat bei Holzkirchen einen völlig überladenen Klein-Lkw aus dem Verkehr gezogen.
Polizei stoppt völlig überladenen Klein-Lkw auf A8
Randalierer treiben am Gymnasium ihr Unwesen
Ihre Zerstörungswut haben Unbekannte am Staatlichen Gymnasium Holzkirchen ausgetobt. Ein beschädigtes Fahrrad landete sogar auf dem Dach eines Müllhäuschens.
Randalierer treiben am Gymnasium ihr Unwesen

Kommentare