Nachdem ein Ehepaar sich in einem Restaurant über das Essen beschwert hatte, eskalierte die Situation. (Symbolbild)
+
Nachdem ein Ehepaar sich in einem Restaurant über das Essen beschwert hatte, eskalierte die Situation. (Symbolbild)

Beide Seiten haben Strafanzeige gestellt

Nach Beschwerde über Essen: Wirt verfolgt Ehepaar - dann eskaliert die Situation völlig

Nach der Auseinandersetzung in einer Weyarner Gaststätte, meldet sich nun Kult-Wirt Schanuk. Er habe erstmal tüchtig einstecken müssen, bevor er selbst zugeschlagen hat, sagt er.

  • Im oberbayerischen Weyarn ist ein Streit in einem Wirtshaus eskaliert.
  • Ein Ehepaar hatte sich über den Service beschwert, woraufhin es zur handgreiflichen Auseinandersetzung mit dem Wirt kam.
  • Alle News und Infos aus Weyarn und der Region Holzkirchen finden Sie immer aktuell und nur bei uns.

Update vom 26. Juni, 15 Uhr: 

Auf die Erstveröffentlichung im Internet hin meldet sich der Wirt, der weithin bekannte Schanuk, und will klarstellen: Er habe den Streit nicht vom Zaun gebrochen. Die Lage: Voller Biergarten, reduziertes Personal. Der Mann aus Warngau habe darauf bestanden, gleichzeitig mit seiner Frau zu essen, und ein einzeln serviertes Schnitzel zurückgehen lassen. Weil ihm der Service zu lang dauerte, wollte er dann zahlen, was er selbst aber erst später erfahren habe, berichtet Schanuk. Der gestresste Koch hat in seiner bayerischen Art „Ja, leck mich am A...“ gerufen, was der Mann, inzwischen ins Lokal gekommen, hörte und sich darüber maßlos ärgerte. „Ich kenn’ die beiden, das sind eigentlich nette Leute“, sagt Schanuk. Er wollte die Situation mit dem Mann klären, plötzlich sei der vor ihm gestanden und habe ihn übel beschimpft. 

Schanuk: „So was hab ich noch nie erlebt.“

Das nächste, an das sich Schanuk erinnern kann, ist ein Ellenbogen-Hieb der Frau, woraufhin der Wirt auf die Treppe und gegen das Geländer stürzte. Erst nachdem er weitere „drei bis vier Schwinger“ von dem Mann einstecken habe müssen, habe er selbst zugeschlagen, so der Kult-Wirt. Dafür habe er Zeugen, die sich sogleich aktiv angeboten hätten. Auf keinen Fall möchte er als Wirt dastehen, der seinen Gästen nachrennt und dann handgreiflich wird. Das Paar habe auf eine Anzeige bei der Polizei bestanden, womit ihm nichts anderes übrig geblieben sei, als Gegenanzeige zu erstatten. So etwas sei ihm „noch nie passiert“, sagt Schanuk, der für den Wutanfall der sonst friedlichen Gäste keine Erklärung hat.

Update vom 26. Juni, 9.01 Uhr:  Dirk Meyer vom Alten Wirt in Weyarn stellt klar, dass nicht er der besagte Wirt ist, der am Dienstag mit einem Gästepaar aneinander geriet. Tatsächlich unterscheidet die Polizei in ihren Meldungen nicht nach Ortsteilen und nennt auch nicht die Wirtschaft. Gaststätten im Gemeindebereich Weyarn gibt es einige, von Gotzing über Neukirchen bis Fentbach. 

Weyarn (Bayern): Ehepaar beschwert sich über Essen - Dann eskaliert die Situation

Erstmeldung vom 25. Juni 2020

Weyarn - Zu einem handfesten Streit ist es am Dienstag, 23. Juni, in einer Gaststätte in Weyarn gekommen. Wie die Polizei Holzkirchen berichtet, beschwerte sich ein Ehepaar aus Warngau beim Gastwirt über einen angeblichen Mangel.

Nach Beschwerde über Essen: Ehepaar wird von Wirt verfolgt - dann eskaliert die Situation

Nach einem Wortgefecht in der Küche verließ das Ehepaar das Restaurant. Der Wirt folgte ihm nach draußen. Auf der Außentreppe kam es dann nochmals zur Auseinandersetzung, die in Handgreiflichkeiten und Schlägen eskalierte. Beide Seiten stellten Strafanzeige.

---

TV- und Dschungel-Star Matthias Mangiapane hat Hausverbot in einem Tegernseer Restaurant bekommen. Der „Sommerhaus der Stars“-Star rief sogar die Polizei auf den Plan.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bruckmühler kollidiert mit betrunkenem Toyotafahrer
Gekracht hat es am Dienstag auf der Staatsstraße 2873 in Weyarn. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Gesamtschaden beträgt rund 8500 Euro.
Bruckmühler kollidiert mit betrunkenem Toyotafahrer
Münchner kommt mit Motorrad von Straße ab und überschlägt sich - Unfall endet tödlich
Ein 80-jähriger Münchner ist am Mittwochmittag mit seinem Motorrad an der B13 zwischen Holzkirchen und Großhartpenning tödlich verunglückt.
Münchner kommt mit Motorrad von Straße ab und überschlägt sich - Unfall endet tödlich
AELF-Chef: „Kleine Veränderungen sind zu erwarten“
Die Staatsregierung ordnet die Landwirtschaftsverwaltung. Laut Behördenleiter Rolf Oehler sind kleine Änderungen auch am AELF Holzkirchen denkbar. 
AELF-Chef: „Kleine Veränderungen sind zu erwarten“
Crystal Meth: Drogenfahrt endet in Holzkirchen
Einen 31-Jährigen, der unter Drogeneinfluss Auto fuhr, hat die Polizei am Dienstag in Holzkirchen gestoppt. Der Mann musste seinen Führerschein abgeben.
Crystal Meth: Drogenfahrt endet in Holzkirchen

Kommentare