+

Unfall auf der Autobahn

Sturm bläst Wohnmobil um

Weyarn - Eine starke Sturmböe blies am Sonntag das Wohnmobil eines Ehepaars um, das in voller Fahrt zwischen Weyarn und dem Parkplatz Seehamer See unterwegs war.

Wie die Autobahnpolizei Holzkirchen mitteilte, fuhr das Wohnmobil gegen 14.50 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen, als plötzlich starker Seitenwind die großflächige Fahrzeugseite traf und das ganze Fahrzeug nach links in die Mittelleitplanke drückte. Der Fahrer versuchte, nach rechts zu lenken, woraufhin das Wohnmobil umkippte und auf der linken Seite liegen blieb. Der rechte Fahrstreifen war etwa eine Stunde gesperrt.

Die beiden Insassen, ein 65-jähriger Mann und seine Frau (62) aus Much (Raum Wuppertal), kamen mit leichteren Verletzungen davon. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 35 000 Euro.

Zur Unfallabsicherung und Reinigung waren die Feuerwehren Irschenberg und Weyarn mit 40 Mann sowie eine Besatzung der Autobahnmeisterei vor Ort. Weitere Autos waren in den Unfall nicht verwickelt.

Von Andreas Höger

Auch interessant

Kommentare