+
Mit vollem Einsatz waren die Grundschüler dabei, als sie unter anderem vor dem Dorfladen in Weyarn ein kleines Standkonzert gaben. An der Gitarre begleitete sie Lehrerin und Initiatorin Birgit Ruck.

Fünf Lieder an vier Stationen

Grundschüler ziehen singend durch Weyarn

  • schließen

Weyarn – Musik lag am Mittwoch in der Luft in Weyarn – singend und von Gitarrenklängen begleitet sind die Dritt- und Viertklässler der Grundschule durch den Hauptort gezogen.

Vor dem Rathaus, dem Kloster, dem Dorfladen und der Bäckerei haben die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Weyarn jeweils fünf Lieder gesungen, die sie zuvor während der Musikstunden mit Lehrerin Birgit Ruck geprobt hatten. 

Seit drei Jahren beteiligt sich die Grundschule bereits an dem Aktionstag „Musik in Bayern“, den die Landeskoordinierungsstelle Musik heuer zum vierten Mal ausgerufen hat. Er richtet sich an Kindertageseinrichtungen und Schulen, die dafür Kooperationen mit Musikschulen, Verbänden, Vereinen, Kirchenmusik und Musikinstitutionen wie Hochschulen, Universitäten, Opernhäusern und Orchestern eingehen können. In Weyarn waren die begleitenden Eltern eingeladen, die Schüler beim letzten Lied stimmlich zu unterstützen. 

Begeistert war Initiatorin Ruck von der großen Zuhörerschar, die sich um die singenden Kinder an den verschiedenen Stationen versammelt hatte. Denn das war eines der Ziele der Aktion: die Musik zu den Menschen zu bringen. Für Ruck steht fest: Nächstes Jahr ist die Grundschule wieder dabei, am besten mit einem eigenen Schulchor. Aber für den fehlen derzeit noch die finanziellen Mittel, bedauert die Klassenlehrerin der 3b.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinderat Andreas Frei tritt zurück
Weyarn - Andreas Frei (UWG) gibt sein Amt als Weyarner Gemeinderat auf. Aus beruflichen Gründen.
Gemeinderat Andreas Frei tritt zurück
Gemeinderat dampft Planung ein
Weyarn - Die Weyarner Ortsmitte wächst erneut: Die Delius Immobilien AG will auf einer Fläche am Klosterweg mehrere Reihenhäuser bauen. 
Gemeinderat dampft Planung ein
„Ich bin kein Mörder“: Somalier wegen versuchten Totschlags vor Gericht
Weyarn – Ein Streit zwischen zwei somalischen Asylbewerbern in Weyarn eskalierte am 16. Mai so sehr, dass einer der beiden mit einer Stichverletzung ins Krankenhaus kam. …
„Ich bin kein Mörder“: Somalier wegen versuchten Totschlags vor Gericht
Interview: Warum ich gerne mit alten Menschen arbeite
Weyarn - Sie bietet ab sofort ein regelmäßiges Gedächtnistraining für Menschen ab 65 an. Kostenlos und ehrenamtlich. Im Gespräch erklärt Katharina Glanz (28), warum das …
Interview: Warum ich gerne mit alten Menschen arbeite

Kommentare