+
Höchste Eisenbahn: Die Kinder konnten es kaum erwarten, dass der Zug vor dem Rathaus startete. Rund 8000 Besucher schlenderten durch Holzkirchen und genossen am Samstag und Sonntag den Winterzauber .

Holzkirchner Winterzauber

Magischer Erfolg mit 8000 Besuchern

Holzkirchen - Rund 8000 Besucher strömten am Wochenende zum Winterzauber in den Holzkirchner Ortskern. Und so mancher entschied sich dabei, bedürftigen Kindern an Weihnachten einen Wunsch zu erfüllen.

Die jüngsten Besucher können es vor Spannung kaum aushalten. Dicht gedrängt warten sie darauf, endlich einen Platz in der vor dem Rathaus aufgebauten Kindereisenbahn zu erobern. Pünktlich um 14 Uhr ist es so weit. Sibylle von Löwis, Vorsitzende des organisierenden Vereins Holzkirchner Marktleben, schwenkt die Fahrleiterkelle, Jutta Dillig drückt auf den grünen Startknopf und schon setzt sich der vollbesetzte Zug mit den jubelnden Kindern in Bewegung. Der Winterzauber im Herzen der Marktgemeinde ist eröffnet. 

Am Samstag und Sonntag lockten über 30 Betreiber an ihre Ständen und verwandelten bei strahlendem Sonnenschein den Holzkirchner Marktplatz in eine Weihnachtswelt; 14 Geschäfte boten bei verlängerten Öffnungszeiten Adventsaktionen an. Circa 8000 Besucher, mehr als 2014, strömten in die Marktgemeinde, schätzt Löwis. „Es war heuer sehr erfolgreich“, sagt sie. 

Die Gäste nutzten vor allem das kulinarische Angebot mit Apfelpunsch, indischen Samosa, Raclette, Baumstriezel sowie bayerischen Schmankerln. Wer Geschenke suchte, wurde bei Fritz Eiler fündig, der gedrechselte Holzobjekte und Lichtkugeln aus weißem Ton verkaufte. Für Kinder gab es ein Märchenzelt mit dem Bilderbuchkino-Duo Agnes Kraus und Harry Oriold. 

Doch nicht nur an sich selbst dachten die Einkäufer. Kaum hatten Wolfgang Huber und Erni Pertold vom Verein Holzkirchen hilft einen Weihnachtsbaum in der Münchner Straße aufgestellt, war er dicht umlagert. Ernst Grasdanner vom gleichnamigen Autohaus hatte ihn zuvor mit Wunschzetteln von Kindern bedürftiger Familien geschmückt. Seine Idee war, dass fremde Besucher den Kindern die Geschenke zu Weihnachten kaufen. Über das Rathaus wurden vorab etwa 100 Familien angeschrieben. 75 Wunschzettel hingen schließlich am Baum. „Alles anonym, wir kennen die Namen nicht“, meinte Huber, dessen Verein die Aktion unterstützt. 

Eine Frau entschied sich, vier Kinder glücklich zu machen. Ihren Namen wollte sie nicht verraten: „Um mich geht es doch gar nicht, sondern um die Kinder.“ Sie findet die Aktion herausragend. „Ich gehe gleich in die Geschäfte und kaufe die Geschenke“, meinte sie. Es sind auch keine großartigen Wünsche, die die Kinder haben. Eine Erlebnis-Spieldecke für einen Einjährigen, ein Piratenschiff von Playmobil für einen Vierjährigen, eine Saftpresse für eine Sechsjährige. Grasdanner beobachtete begeistert, wie schnell sich der Wunschzettelbaum lichtete. Er will die Aktion auch im nächsten Jahr anbieten. 

Auch in 14 Geschäften ging es derweil rund. In der Buchhandlung Hummelberger etwa häkelten Besucher unter Anleitung von Andrea Siebenäuger Weihnachtsdeko. Dagmar Socher zeigte bei Farben Hainz, wie leicht man Christbaumanhänger aus Filz selbst fertigen kann – Sterne, Herzen, Mäuse mit Schleife. Als die Dämmerung hereinbrach, sorgten Windlichter für eine schöne Atmosphäre.

Von Siegfried Niedergesäss

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feiern im Urdorf Holzkirchen
Damit nehmen die Damischen  die 1111-Jahrfeier auf die Schippe: Unter dem Motto „Damisch seit circa 906 nach Christi“ laden sie am Sonntag, 26. Februar, zum …
Feiern im Urdorf Holzkirchen
Brand in Kleinhartpenning: Nachbarn verhindern Schlimmeres
In Kleinhartpenning ist am Montagvormittag gegen 10.45 Uhr eine Werkstatt in Brand geraten. Dem beherzten Eingreifen der Nachbarn ist es zu verdanken, dass das Feuer …
Brand in Kleinhartpenning: Nachbarn verhindern Schlimmeres
Das sagt GNTM-Teilnehmerin Christina nach ihrem Ausscheiden
Christina (19) aus Holzkirchen war bei der ProSieben-Sendung Germany‘s Next Topmodel dabei. Schon in der zweiten Folge wurde sie von Heidi Klum nach Hause geschickt. …
Das sagt GNTM-Teilnehmerin Christina nach ihrem Ausscheiden
Supermarktbau startet im März
Rewe oder Edeka? Noch ist nicht raus, welcher Vollsortimenter an den Weyarner Kreisverkehr kommt. Geplant ist, dass der Markt 2018 eröffnet. Auch in der Nachbargemeinde …
Supermarktbau startet im März

Kommentare