Die Obermooser Bio-Hofkäserei feiert großes Jubiläum.

Jubiläum mit großem Hoffest

10 Jahre Obermooser Bio-Hofkäserei

Seit Anfang 2007 bietet die Obermooser Bio-Hofkäserei hochwertige Käsesorten an. Nun feiern sie zehnjähriges Bestehen. Überzeugen Sie sich selbst!

Im Herbst 2006 entschloss sich die Familie Grundbacher aus Obermoos bei Irschenberg, das Schicksal und die Zukunft ihres Milchviehbetriebes selbst in die Hand zu nehmen und sich dem allgemeinen Trend in der Landwirtschaft "Wachsen oder weichen" zu entziehen. In einem halbjährigen Um- und Ausbau entstanden die Räumlichkeiten, in denen künftig ein Großteil der am Hof erzeugten Bio-Milch selbst zu hochwertigen Käsespezialitäten verarbeitet werden sollte.

Im Januar 2007 ging die Anlage in Betrieb, die Produkte der "Obermooser Bio-Hofkäserei" sind seither aus vielen Käsetheken zwischen München und Rosenheim, zwischen Bad Tölz und Miesbach nicht mehr wegzudenken. 12 Käsesorten fertigt Sepp Grundbacher sen. laufend im Betrieb in Obermoos, angefangen vom cremigen "Camembär" bis zum würzigen "Musikus", einer kräftigen Bergkäse-Variation. Sepp Grundbacher jun. ist als Hofnachfolger und Betriebsmitinhaber zuständig für die Erzeugung der hochwertigen Bio-Milch von den 35 Fleckviehkühen, die den Sommer über ihr Futter auf der Weide suchen dürfen.

Wer die Schmankerl gerne selbst in Obermoos kaufen möchte, ist im Hofladen herzlich willkommen. Die Öffnungszeiten sind freitags von 9-18 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.

Hier erfahren Sie mehr dazu

"Obermooser Herzbluat!": Viele Veranstaltungen geplant

Nicht nur Landwirtschaft und Käserei, sondern auch die Kultur ist der Familie Grundbacher seit jeher ein großes Anliegen. "Heuer mach ma amoi des, wos ma bsonders gern doan!" Nach diesem Motto kommt es beim Obermooser Veranstaltungssommer zu einer ganzen Reihe von besonderen Schmankerln.

Den Höhepunkt bildet das Hoffest anlässlich des 10-jährigen Käsereijubiläums. Am Sonntag, dem 9. Juli 2017 ist ab 10 Uhr allerhand geboten, angefangen von ausgewählten Marktständen über einen großen Kinderspielbereich bis hin zum hochwertigen Mittagstisch, der von Festwirt Anian Kurz aus Pienzenau angerichtet wird. Auf den Teller kommen neben hofeigenen Käsespezialitäten auch Gerichte vom Obermooser Bio-Rind.

Die Irschenberger Musi.

Zur Unterhaltung spielen die Irschenberger Musi unter der Leitung von Sepp Grundbacher jun. und die Raffemoser Musikanten. Am Freitag vorher, am 7. Juli 2017 feiert die Irschenberger Musi ihr 15-jähriges Jubiläum. Bei einem zünftigen Weinfest mit ausgewählten Brotzeiten spielen die Festkapelle sowie die "Weißengroana" zum Tanz auf. Beginn ist um 19 Uhr. Damit das Hoffest sowie das Weinfest ein griabiges Fest wird ist jeweils ein Festzelt aufgestellt, um für eventuellen Regen oder extreme Hitze gewappnet zu sein.

"Irschenberger Theater": Freilichtaufführung "Märzengrund"

Ein kulturelles Schmankerl ist sicherlich die Freilichtaufführung des "Irschenberger Theaters". Das Ensemble präsentiert "Märzengrund", ein Stück des bekannten Tiroler Autors Felix Mitterer in deutscher Erstaufführung. Die Gruppe ist weitum bekannt für die Inszenierung tiefgreifender Themen.

"Märzengrund" ist die Geschichte des Bauernsohnes Elias aus dem Zillertal, dem alles zu viel wird. Das Leben in der modernen Zivilisation überfordert ihn und macht ihn krank.

Er verfällt in eine tiefe Depression und als er es kaum noch aufhält, trifft er eine alles verändernde Entscheidung: Er beschließt, sich auf eine einsame Berghütte in den Märzengrund zurückzuziehen, in ein abgelegenes Tal in den Zillertaler Alpen. Nur das Leben auf der Alm bedeutet für ihn Rettung und Heilung.

Losgelöst von allen Zwängen verbringt er die nächsten 40 Jahre als Einsiedler, fernab von der Zivilisation und im Einklang mit der Natur. Hoch oben in den Bergen, nur umgeben von Bäumen und Tieren, findet er seinen Frieden und sein Glück. Doch irgendwann kommt der Tag, an dem Elias seine Alm verlassen muss, um in die Welt zurückzukehren, der er vor so vielen Jahren den Rücken gekehrt hat.

Die Spieler des Irschenberger Theaters unter Regisseur Sepp Grundbacher sen. stellen sich einer großen Herausforderung bei diesem anspruchsvollen Stück. 

Premiere auf der Freilichtbühne in Obermoos ist am Freitag, 30. Juni 2017. Die weiteren Spieltermine sind 2., 15., 16., 19., 20., 23. und 26. Juli 2017 jeweils um 21 Uhr, Einlass und Bewirtung ist um 19 Uhr.

Karten zu 22 Euro gibt es im Vorverkauf unter Tel. 0160/9503 42 41 sowie per Email unter vorverkauf@irschenberger-theater.de.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motor bei Lkw geplatzt: A8 bei Irschenberg drei Stunden gesperrt
Ein Chaos bei Dauerregen: Die Autobahn bei Irschenberg war am Mittwochmittag drei Stunden gesperrt. Ein Lkw hatte sein gesamtes Motoröl dort auf der Fahrbahn verloren.
Motor bei Lkw geplatzt: A8 bei Irschenberg drei Stunden gesperrt
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Es regnet und regnet im ganzen Landkreis Miesbach. Die Flussläufe sind schon merklich angeschwollen. Das Wasserwirtschaftsamt geht davon aus, dass die Pegel weiter …
Hochwasser-Gefahr: Wo es im Landkreis brenzlig werden kann
Hitzige Diskussion im Gemeinderat: Das ist der Plan fürs neue Rathaus
Ausschließlich hinter den Kulissen diskutierte der Haushamer Gemeinderat bislang den Umzug des Rathauses in die Sparkassenfiliale. Das hat sich nun geändert. Eine …
Hitzige Diskussion im Gemeinderat: Das ist der Plan fürs neue Rathaus
Ab sofort gehen die Schriftsätze online raus
Es hört auf den Namen „beA“ und soll das Rechtswesen in die digitale Zukunft führen. Am heutigen Mittwoch startet das „besondere elektronische Anwaltspostfach“ am …
Ab sofort gehen die Schriftsätze online raus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.