+
Holzkirchen feiert ein außergewöhnliches Jubiläum. Feiern Sie mit!

Journal

1111 Jahre Holzkirchen: Das ist ein Grund zum Feiern!

Das wird eine ganze besondere Nummer: Die Marktgemeinde Holzkirchen feiert von 14. bis 16. Juli ihr 1111-jähriges Bestehen. Ein ungewöhnliches Jubiläum, aber sicher ein guter Grund zum Feiern.

Viele Geschichten hat Holzkirchen zu erzählen, die besten erzählt dieses Journal. Es geht zurück ins 10. Jahrhundert, als ein hilfloser Kindkönig in Holzkirchen eine Urkunde schreiben lässt. Wir erleben Holzkirchen als Marktplatz des Klosters Tegernsee, leiden mit dem Ort, als wieder einmal das Wasser knapp wird. Schließlich kommt das Jahr 1857, in dem Holzkirchen durchstartet und eine „bahnbrechende“ Entwicklung nimmt vom bäuerlich-ländlichen Marktplatz zu einer dynamischen Regionalmetropole

Und weil 1111 Jahre keine bierernste Sache sind, kommen auch die Chefs des Faschingsvereins zu Wort, die ganz eigene historische Perspektiven beleuchten. Nicht zuletzt findet der Leser hier alles Wissenswerte rund um das Programm der Festtage.

von Andreas Höger

Viel Spaß beim Entdecken von 1111 Jahren Holzkirchen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto vor Bäckerei geparkt: Langfinger machen sich über Nacht daran zu schaffen
Da staunte die Halterin wohl nicht schlecht: Als sie am Morgen zu ihrem Auto kam, musste sie feststellen, dass gleich beide Kennzeichen gestohlen wurden.
Auto vor Bäckerei geparkt: Langfinger machen sich über Nacht daran zu schaffen
Landschaftspflegeverband: Zwei Bewerber für Geschäftsführerposten
Ein halbes Jahr haben die Verantwortlichen mit der Eintragung des Landschaftspflegeverbands im Vereinsregister gekämpft. Jetzt soll er auch bald einen Chef haben.
Landschaftspflegeverband: Zwei Bewerber für Geschäftsführerposten
Tag vier im Sparkassen-Prozess: Bromme war nach Abgang als Berater tätig - nur für was?
Tag vier im Prozess um die Miesbacher Sponsoring-Affäre um Jakob Kreidl und Georg Bromme. Es geht um einen teuren Beratervertrag und die Frage, was der Ex-Chef dafür …
Tag vier im Sparkassen-Prozess: Bromme war nach Abgang als Berater tätig - nur für was?
Münchnerinnen verlaufen sich am Wendelstein - dann kommt die Nacht
Zwei Münchnerinnen (20 und 25) sind bei Traumwetter auf den Wendelstein gestiegen. Doch beim Abstieg ignorierten sie gleich zwei wichtige Bergsteigerregeln. Die …
Münchnerinnen verlaufen sich am Wendelstein - dann kommt die Nacht

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.