+
Baustelle: Das Straßenbauamt stellt die Uhr an der Kreuzung wieder zurück auf die Zeit vor der Brückensperrung. 

Gehweg und Ampel werden wieder zurückgebaut 

Baustelle: Kreuzung in Agatharied wieder komplett dicht

  • schließen

Agatharied - Die Ampelschaltung und Abbiegespur an der Kreuzung Fehnbachstraße/ B 307 werden abgebaut. Bereits gestern herrschte ein Verkehrschaos. Seit 8 Uhr geht‘s heute weiter.

Update, Donnerstag, 8.25 Uhr: Die Baustelle ist wieder in Betrieb. Die Kreuzung Fehnbachstraße / B 307 ist wieder nur noch einspurig befahrbar. Es staut sich massiv. Doch laut Straßenmeisterei sollten die Arbeiter gegen Nachmittag fertig werden. Schon um 16 Uhr - noch vor dem Feierabendverkehr - könnte der Spuk vorbei sein.

Bis nach Hausham steht der Verkehr. Das Straßenbauamt kündigte die halbseitige Sperrung nirgends an.

Update, Mittwoch, 15.45 Uhr: Die Arbeiter haben ihre Arbeit für heute überraschend früh beendet. Fertig sind sie noch nicht. Wann es mit der Baustelle - und halbeseitigen Sperre - weitergeht, kann uns aktuell allerdings niemand beantworten. 

Ursprünglicher Artikel, Mittwoch, 13.24 Uhr

Obwohl der Berufsverkehr noch gar nicht angefangen hat, stehen die Autos schon bis nach Miesbach hinein, genauso staut es sich in die andere Richtung bis zur Auffahrt von Hausham. Der Grund: Die B 307 ist Höhe Fehnbachstraße aktuell einspurig gesperrt. Die Kreuzung wird wieder auf den Stand vor der Schlierachbrückensperrung zurückgebaut. Heißt: Die Ampel auf Seite der Fehnbachstraße verschwindet, genauso die Abbiegespur in die Fehnbachstraße von der Bundesstraße aus. 

Im Frühsommer wurde dort der Gehweg auf ein Privatgrundstück verlegt und die Straße so über den Sommer verbreitert, um einen Verkehrskollaps zu vermeiden. Denn die Schlierachbrücke über die Tegernseer Straße in Hausham war wegen Renovierungsarbeiten komplett gesperrt. 

Die Brücke ist inzwischen wieder freigeben. Die Kreuzung wurde allerdings noch eine Zeit lang belassen. Laut Gemeinde Hausham handele es sich dabei um eine Art Testlauf - ob die Version Ampelkreuzung mit Abbiegespur das Nadelöhr an der Fehnbachstraße nicht auch langfristig entschärfen könnte. Eine Alternative wäre ein Kreisel an dieser Stelle.

Von einer Entscheidung ist man da aber noch weit entfernt. Deshalb heißt es jetzt erstmal wieder: Alles zurück auf Los. Viele Pendler werden aufatmen  - freilich erst nach Ende der Baustelle. Laut Straßenbauamt sollen die Arbeiten bis Mittwochnachmittag, etwa 17 Uhr, abgeschlossen sein.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bus-Bilanz: 50.000 Urlauber fuhren auf den Spitzing
Schliersee – Landkreisweit freie Fahrt genießen die Schlierseer Gäste seit diesem Jahr in den Bussen der RVO. Vor allem eine Linie hat sich zu einem echten Renner …
Bus-Bilanz: 50.000 Urlauber fuhren auf den Spitzing
Orangefarbener Lkw drängt Fischbachauer von Straße ab
Miesbach - Der Schock sitzt ihm wohl immer noch in den Gliedern. Ein Fischbachauer wurde an einem Schlierseer Bahnübergang von der Straße gedrängt - und landete in einem …
Orangefarbener Lkw drängt Fischbachauer von Straße ab
Milch, kunstvoll verpackt
Miesbach - Milch ist nicht gleich Milch. Und damit man auf Anhieb sieht, dass die Bayerische Bauernmilch des Milchhofs Miesbach ein hochwertiges Produkt aus der Region …
Milch, kunstvoll verpackt
Schneekanonen laufen trotz Neuschnee auf Hochtouren - die Gründe
Ostin - So weiß war es im Tegernseer Tal zwei ganze Winter lang nicht. Eine dicke Schneedecke überzieht auch den Oedberg. Doch trotzdem wird aus vollen Rohren beschneit. …
Schneekanonen laufen trotz Neuschnee auf Hochtouren - die Gründe

Kommentare