+
Ein Großaufgebot der Feuerwehr wurde in die Notaufnahme des Krankenhaus Agatharied gerufen.

Krankenhaus Agatharied

Gasgeruch in der Notaufnahme: Großaufgebot von Rettungskräften rückt aus

Großeinsatz im Krankenhaus Agatharied kurz vor Weihnachten: Mitarbeiter nahmen Gasgeruch wahr und alarmierten sofort die Rettungskräfte.

Agatharied -  Am Sonntag gegen 19.45 Uhr haben Mitarbeiter im Bereich der Notaufnahme im Krankenhaus Agatharied Gas gerochen - und sofort den Notruf gewählt. Ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungskräften fuhr sofort zum Krankenhaus, wie die Polizei mitteilt.

Mitarbeiter nehmen Gasgeruch wahr: Großeinsatz im Krankenhaus Agatha

Durch einen Erkundungstrupp der Feuerwehr Agatharied konnte die vermeintliche Quelle des Gasgeruchs schnell ausfindig gemacht werden. Es handelte sich nicht wie zunächst angenommen um Gas - „sondern lediglich um ein leicht angeschmortes Elektrokabel“, so die Mitteilung der Polizei. 

Für die Dauer des Einsatzes musste der Bereich der Notaufnahme kurzzeitig evakuiert werden. Es wurde niemand verletzt. Sachschaden entstand nicht.

mm/tz

Lesen Sie auch:

„Pendler-Drama“: Zwei-Stunden-Odyssee mit der BOB 

Wenn der Winter kommt, leidet traditionell die Zuverlässigkeit der Bayerischen Oberlandbahn. Doch was da am Dienstagabend passierte, ist ein neuer Höhepunkt. Wir waren dabei.

Bauernhof in Flammen: Landwirt verletzt sich beim Retten seiner Tiere

Ein Feuer hat Stallungen an einem Bauernhof im Landkreis Miesbach Montagfrüh komplett niedergebrannt. Der Landwirt verletzte sich, weil er seine Rinder retten wollte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Gesundheitsamt mit wichtigem Appell an alle Getesteten
Der Landkreis Miesbach steht wegen des Coronavirus weitgehend still. Alle News hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Gesundheitsamt mit wichtigem Appell an alle Getesteten
Corona-Hilfe im Landkreis Miesbach: Helfer, Lieferservice und mehr
Viele Menschen benötigen Hilfe in der aktuellen Corona-Krise im Tegernseer Tal, in der Region Holzkirchen und im Schlierach- und Leitzachtal. Viel Menschen wollen …
Corona-Hilfe im Landkreis Miesbach: Helfer, Lieferservice und mehr
Frau randaliert in Schliersee - Passanten greifen ein, bis Polizei kommt
Eine regelrechte Schneise der Zerstörung hat eine 44-jährige Schlierseerin in ihrem Wohnort hinterlassen. Passanten konnten die Frau schließlich stoppen, bis die Polizei …
Frau randaliert in Schliersee - Passanten greifen ein, bis Polizei kommt
Wegen Coronavirus: „Schliersee liest“ erst 2021
Die Bücherwürmer sind enttäuscht: Wegen des Coronavirus muss die Premiere der Veranstaltungsreihe „Schliersee liest“ auf 2021 verschoben werden. Doch es gibt auch gute …
Wegen Coronavirus: „Schliersee liest“ erst 2021

Kommentare