Fahrlässige Körperverletzung

Auto rammt Harley - Fahrer schlittert 30 Meter weit

  • schließen

Aurach - Ein Autofahrer hat beim Ausfahren aus einer Seitenstraße die Lücke in einem Corso von Harley-Davidson-Fahrern überschätzt und einen der Motorradfahrer gerammt. 

Am Sonntag war bestes Wetter für einen Ausritt mit der Harley, dachte sich wohl auch diese Gruppe von Motorradfahrern. Gemeinsam fuhren die Harley-Fans gerade auf der B 307 Richtung Schlierseee, als ein 34-jähriger Autofahrer aus Grafing von der St. 2077 auf die Bundesstraße biegen wollte. Der Grafinger schätzte wohl die Lücke zwischen den Fahrern als ausreichend ein und wollte sich einfädeln. Dabei fuhr er einem der Harley-Fahrer, einem 33-jährigen Österreicher, ins Heck. Dieser stürzte daraufhin und schlitterte noch 30 Meter über den Asphalt. 

Mit leichten Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert, während die Feuerwehr Fischbachau das ausgelaufene Öl beseitigte. Der Schaden beläuft sich insgesamt auf rund 3.000 Euro, wie die Miesbacher Polizei meldet. Der Grafinger muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Keine Einwände: Baurecht für Kindergarten erteilt
Irschenberg - Die bestehende Kindertagesstätte in Irschenberg ist überfüllt, ein neuer Kindergarten muss her. Inzwischen ist ein weiterer Schritt getan: Die Gemeinde hat …
Keine Einwände: Baurecht für Kindergarten erteilt
Neue Komödie aus Fischbachau - eine Kritik 
Die Theatergruppe Fischbachau hat ein neues Stück rausgebracht - und das kann man anschauen. Alle Termine und eine Kritik zu „Der Himmel wart ned“ gibt‘s hier:
Neue Komödie aus Fischbachau - eine Kritik 
Sportlerwahl 2016: Hier können Sie abstimmen
Landkreis – Sie sind gefragt: Wir suchen die Landkreissportler des Jahres 2016. Ab sofort können Sie hier in vier Kategorien abstimmen. Wir haben ein paar Kandidaten …
Sportlerwahl 2016: Hier können Sie abstimmen
Neue Kampagne: DAV fordert Schneesportler zu Rücksicht auf
Spitzingsee - Tourengehen und Schneeschuhwandern boomen. Die neue DAV-Kampagne „Natürlich auf Tour“, die jetzt am Taubenstein präsentiert wurde, soll die Sportler zur …
Neue Kampagne: DAV fordert Schneesportler zu Rücksicht auf

Kommentare