Wiesseerin (35) kommt verletzt ins Krankenhaus

Betrunkener kracht frontal in Gegenverkehr

Miesbach - Er fuhr plötzlich auf der falschen Spur auf das Auto einer Wiesseerin (35) zu. Offenbar war er betrunken. Die Wiesseerin musste ins Krankenhaus.

Ein Miesbacher (53) baute am Donnerstag gegen 19 Uhr einen schweren Unfall:

Den Schrecken wird die Wiesseerin (35) nicht so schnell wieder los. Als sie die Tölzer Straße in Miesbach mit ihrem VW Golf entlang fuhr, kam ihr plötzlich ein Renault Clio entgegen - auf der falschen Spur. Die Wiesseerin versuchte noch auszuweichen, krachte dabei mit ihrem Golf in einen Gartenzaun - doch trotzdem erwischte der Miesbacher ihr Auto noch.

Beide Fahrer wurden verletzt und stationär im Krankenhaus Agatharied behandelt. Bei dem Unfallverursacher ließ die Polizei Blut abnehmen. Er war offenbar stark alkoholisiert. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei Miesbach auf rund 17.000 Euro.

Die Feuerwehr Wies sicherte die Unfallstelle und übernahm die Reinigung der Fahrbahn. 

kmm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Milch, kunstvoll verpackt
Miesbach - Milch ist nicht gleich Milch. Und damit man auf Anhieb sieht, dass die Bayerische Bauernmilch des Milchhofs Miesbach ein hochwertiges Produkt aus der Region …
Milch, kunstvoll verpackt
Schneekanonen laufen trotz Neuschnee auf Hochtouren - die Gründe
Ostin - So weiß war es im Tegernseer Tal zwei ganze Winter lang nicht. Eine dicke Schneedecke überzieht auch den Oedberg. Doch trotzdem wird aus vollen Rohren beschneit. …
Schneekanonen laufen trotz Neuschnee auf Hochtouren - die Gründe
Legt die Grippewelle den Landkreis lahm?
Landkreis - Plötzliche starke Gliederschmerzen und hohes Fieber – im Landkreis Miesbach gibt es seit Jahresbeginn 27 Fälle der Influenza. Von einer Grippewelle kann …
Legt die Grippewelle den Landkreis lahm?
Grüne Woche: Kaum einer im Landkreis hat Bock drauf
Mehrere Jahre waren ATS und SMG sowie zahlreichen Werteproduzenten aus dem Landkreis auf der Grünen Woche präsent. In diesem Jahr nicht. Die Erklärungen.
Grüne Woche: Kaum einer im Landkreis hat Bock drauf

Kommentare