+
Der neue Citroën C3 ist jetzt noch sicherer.

Autoschau Miesbach 2017

Autohaus Kober: Der Profi für Citroën und Honda

Auch dieses Jahr ist das Autohaus Kober wieder auf der Autoschau in Miesbach am 23. und 24. September 2017 vertreten und stellt attraktive Modelle der Marken Citroen und Honda vor.

Neuer Citroën C3: jetzt noch sicherer

Gefahrensituationen frühzeitig erkennen und somit vermeiden: Neben der bereits umfangreichen Sicherheitsausstattung kann für den neuen Citroën C3 ab sofort auch ein „Sicherheitspaket“ geordert werden. Dieses verfügt über einen aktiven Notbremsassistenten mit Kollisionswarner (Active Safety Brake) sowie einen Müdigkeitswarner.

Der aktive Notbremsassistent mit Kollisionswarner erkennt mittels einer Kamera, die in den oberen Teil der Windschutzscheibe integriert ist, Hindernisse wie zum Beispiel ein in die gleiche Richtung fahrendes Fahrzeug (bis zu einer Geschwindigkeit von 80 km/h) oder ein stehendes Fahrzeug (bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h). Erfolgt in diesem Fall keine oder unzureichende Bremsung durch den Fahrer, leitet das System eigenständig die Abbremsung des Fahrzeugs mit maximalem Bremsdruck ein. Auf diese Weise hilft es einen Aufprall zu verhindern oder die Schwere des Aufpralls durch eine Verzögerung zu verringern. Zusätzlich verfügt das System über einen Kollisionswarner, der ab einer Geschwindigkeit von 30 km/h bei zu geringem Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug ein Warnsignal aussendet.

Der Müdigkeitswarner nutzt ebenfalls die in die Windschutzscheibe integrierte Kamera, um das Fahrverhalten zu beobachten und Unaufmerksamkeiten zu registrieren. Bemerkt das System eine ungewöhnliche Fahrweise, wird der Fahrer durch ein akustisches und visuelles Signal gewarnt. Bereits in der Basisversion verfügt der neue Citroën C3 serienmäßig über einen Geschwindigkeitsregler und -begrenzer, AFIL-Spurassistent, Coffee Break Alarm sowie eine Verkehrszeichenerkennung. Optional sind Toter-Winkel-Assistent sowie das Notruf- und Assistance-System Citroën Connect Box und – jetzt neu – Active Safety Brake und Müdigkeitswarner verfügbar.

Der neue Honda Civic

Der neue Honda Civic.

Der neue Honda Civic ist breiter, länger und niedriger als seine Vorgänger, hat kurze Überhänge und straffe Linien, die eine hervorragende Aerodynamik versprechen. Eine selbstbewusste Frontpartie, markante Radhäuser und modellierte Lufteinlässe an Front und Heck unterstreichen den sportlichen Charakter des Civic. Die zehnte Generation des Civic wurde von Grund auf neu entwickelt. Die leichte, hochsteife Karosseriestruktur – das Ergebnis innovativer Entwicklungs- und Konstruktionstechniken – sorgt gemeinsam mit dem niedrigeren Schwerpunkt und einem neuen, technisch ausgefeilten Aufhängungssystem für ein hervorragendes Fahrerlebnis.

Der Innenraum im Civic.

Das komplett überarbeitete Innendesign präsentiert sich schlicht und übersichtlich und wartet mit neuen Technologien, außergewöhnlicher Finesse und hochwertigen Materialien auf. Durch die niedrigere Sitzposition fühlt sich der Fahrer noch unmittelbarer mit dem Fahrzeug verbunden. Die zweite Generation des Infotainmentsystems Honda Connect unterstützt Apple CarPlay und Android Auto. Im neuen Civic zum Einsatz kommen zwei neu entwickelte VTEC-TURBO-Benzinmotoren, die für ein kraftvolles, hervorragendes und effizientes Fahrerlebnis konstruiert wurden.

Citroën entwickelt Elektrofahrzeug C-Zero weiter

Citroën C-Zero.

Mit der Einführung der neuen Generation des Citroën C-Zero erhält der elektrisch angetriebene viersitzige Kleinwagen eine neue Batterieeinheit, die auch bi-direktionales Laden ermöglicht. Mit dem Vehicle-to-Grid-System (V2G) des Citroën C-Zero kann das Fahrzeug als mobiler Energiespeicher genutzt werden und Strom zur Stabilisierung des allgemeinen Stromnetzes zurückgeführt werden – ein erster Schritt hin zum „smarten“ Stromnetz der Zukunft. Darüber hinaus wurde der Fußgängerschutz durch neue Aufprall-Elemente verbessert.

Der Innenraum des Citroën C-Zero.

Der Citroën C-Zero ist mit einer Reichweite von rund 150 Kilometern für den privaten und den gewerblichen Bereich eine interessante Mobilitätslösung – insbesondere im innerstädtischen Verkehr. Der Elektromotor mit einer Nennleistung von 49 kW (67 PS) verfügt über ein Drehmoment von 196 Nm. Je nachdem, welche Steckdose benutzt wird, beträgt die Ladezeit entweder sechs Stunden (14 A) oder elf Stunden (8 A). Mit Hilfe einer Schnellladestation kann die Aufladezeit auf 30 Minuten verkürzt werden (Aufladung 80 Prozent).

Diese und weitere tolle Modelle werden vom Autohaus Kober auf der Autoschau in Miesbach am 23. und 24. September präsentiert. Besuchen Sie den Stand und lassen Sie sich informieren!

Kontakt:

Autohaus Kober

Alte Miesbacher Str. 11
83734 Hausham
Tel. 08026 9575-0
Internet: www.kober-autohaus.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vier Kinder leicht verletzt
Bei einem Verkehrsunfall zwischen Hundham und Bad Feilnbach sind am Sonntagnachmittag vier Kinder leicht verletzt wurden.
Vier Kinder leicht verletzt
BMW rutscht in den Schatzelbach
Auf schneeglatter Fahrbahn ist am Freitagabend ein BMW in den Haushamer Schatzelbach gerutscht.
BMW rutscht in den Schatzelbach
Unser Advents-Rezept des Tages: Omas Hundetraum
Warum eigentlich nicht auch mal unseren vierbeinigen Freunden ein paar Plätzchen backen? Wie auch der Hund in der Vorweihnachtszeit verwöhnt wird, lest ihr hier in …
Unser Advents-Rezept des Tages: Omas Hundetraum
Bahnübergänge: Diese Gefahrstellen sollen entschärft werden
Neun Bahnübergänge gibt es in der Gemeinde Fischbachau, aber nur einer davon ist technisch gesichert. Einige Gefahrstellen könnten mit verhältnismäßig wenig Aufwand …
Bahnübergänge: Diese Gefahrstellen sollen entschärft werden

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.