+

Autohaus Schlosser

Robuste Autos aus Bad Wiessee

SsangYong baut seit jeher bezahlbare Allradfahrzeuge mit viel Platz, komfortabler Ausstattung und robuster Technik. Die richtigen Autos also, um am Alpenrand auch im Winter jederzeit sicher ans Ziel zu kommen.

Mehr Sicherheit bei Schnee und Eis – dafür stehen die Fahrzeuge des koreanischen Herstellers SsangYong, die auch mit Allradantrieb bestellbar sind. Das seit über 70 Jahren als Familienunternehmen geführte Autohaus Schlosser am südlichen Rand von Bad Wiessee am Tegernsee betreut die Fahrzeuge dieser kleinen, aber feinen Automarke bereits seit Jahren.

Geräumig und doch kompakt: der SsangYong Korando

Komplett neu ist dabei der kompakte, aber dennoch geräumige SsangYong Korando. Der 4,45 Meter lange Fünftürer erfreut mit angenehmer Komfortausstattung und darf Anhänger mit bis zu zwei Tonnen Gewicht ziehen.

Noch günstiger ist der 4,23 Meter kurze, aber ebenfalls fünftürige SsangYong Tivoli. Trotzdem ist die Serienausstattung mit Tempomat und automatischem Notbremssystem alles andere als ärmlich. Zudem gibt es im Tivoli die gleichen kräftigen Motoren wie im größeren Korando.

Erfolgreich im SsangYong-Programm: der große Geländewagen Rexton

Bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast und hohe Zuladung sind bei ihm selbstverständlich. Auf Wunsch ist ein Automatikgetriebe erhältlich, zugeliefert von Mercedes-Benz. Üppige Raumverhältnisse, auch auf der hinteren Sitzreihe, kennzeichnen den Rexton. Ein wahrhaft großzügiger Laderaum mit geteilt umklappbarer Rücksitzbank lädt zum Reisen ein. Dabei schonen der gut geräuschgedämmte Innenraum und die wirksame Klimatisierung die Kondition von Fahrer und Passagieren.

Einen 5,10 Meter langen Pickup mit robuster Ladepritsche hat SsangYong ebenfalls im Programm. Der SsangYong Musso hat eine viertürige Doppelkabine mit viel Komfort und fünf Sitzplätzen, dahinter eine offene Ladepritsche mit 1,30 Meter Ladelänge. Vorteil eines Pickup: Schmutz auf der Ladefläche spült man einfach mit dem Wasserschlauch ab. Der mit Wasserabläufen versehenen Pritsche kann das nichts anhaben. Über 600 Kilogramm Zuladung und 2,8 Tonnen Anhängelast sind für den Musso-Pickup selbstverständlich; die Version mit Automatikgetriebe darf sogar volle drei Tonnen ziehen.

Autohaus Schlosser auf der Autoschau in Miesbach

Alle SsangYong-Modellreihen können auf der Landkreis-Autoschau in Miesbach (Volksfestplatz) am 28./29. September auf dem Stand des Autohauses Schlosser besichtigt werden. Das 12-köpfige Mitarbeiterteam des traditionsreichen Autohauses in Bad Wiessee am Tegernsee arbeitet aber nicht nur an Autos seiner Vertragsmarken SsangYong und Ford, sondern kümmert sich auch bei sämtlichen anderen Fabrikaten um Wartung, Reparatur und Unfallinstandsetzung. Außerdem um Hauptuntersuchung (TÜV) und Abgasuntersuchung (AU) im Haus, Reparatur von Glasschäden oder Glasaustausch, Klimaanlagen- und Reifenservice (auch Reifeneinlagerung), Einbau von Marderabwehranlagen und nicht zuletzt um die Autolackierung.

Kontakt

Autohaus Schlosser GmbH
Wiesseer Str. 118
83707 Bad Wiessee
Tel.: 08022 - 82018
Web: www.ssangyong-schlosser.de

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch, den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und dem Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen, bei der Deutschen Automobil Treuhand GmbH (DAT), Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen, und online unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sparkassen-Affäre: Revision wird noch Monate dauern
Bis zum rechtskräftigen Abschluss des Kreissparkassen-Verfahrens werden noch viele Monate vergehen. Noch sind die Unterlagen gar nicht beim Bundesgerichtshof …
Sparkassen-Affäre: Revision wird noch Monate dauern
Miesbach bekommt ein neues Wohnviertel
Seit Jahren liegt der Ortsteil Müller am Baum im Westen Miesbachs im Dämmerschlaf. Nun soll das Gebiet komplett neu überplant und bebaut werden. Ein gigantisches …
Miesbach bekommt ein neues Wohnviertel
Ein großer Schritt für Miesbach - mit vielen Hürden
Der Ortsteil Müller am Baum soll komplett neu aufgestellt werden. Für Miesbach ist eine gute Chance, findet Merkur-Redakteur Dieter Dorby.
Ein großer Schritt für Miesbach - mit vielen Hürden
Umfrage: Ganz Hundham wünscht sich ein Nahwärmenetz
Feuer und Flamme sind die Hundhamer für eine Nahwärmeversorgung in ihrem Ort. Dies hat eine Umfrage der Gemeinde ergeben. Jetzt wird ein Betreiber gesucht.
Umfrage: Ganz Hundham wünscht sich ein Nahwärmenetz

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.